Zu welchem bundesland gehört dresden

zu welchem bundesland gehört dresden

Dresden ist die Hauptstadt des Landes und neben Leipzig der wirtschaftliche und Das nördliche Sachsen gehört noch zum glazial überformtem Flachland der. Dresden (Audio-Datei / Hörbeispiel Aussprache; obersorbisch Drježdźany; abgeleitet aus dem Bundesland: Sachsen . Dresden gehört nach großflächigen Eingemeindungen mit 63 % Grün- und Waldflächen zu den Großstädten in Europa. Dresden wird auch manchmal "Elbflorenz" genannt, weil es mit seinen vielen Dazu gehört der Zwinger, ein Gebäudekomplex mit Parkanlagen, Sie ist km lang und durchließt die Bundesländer Sachsen, Brandenburg und Berlin.

Es war mit der Kurwürde verbunden. Durch die Leipziger Teilung von löste sich Sachsen von Thüringen in der weiteren Entwicklung ab.

Nach dem Schmalkaldischen Krieg , den das ernestinische Kursachsen im Schmalkaldischen Bund verlor, ging mit der Herrschaft über Teile Kursachsens auch die Kurwürde von der ernestinischen auf die albertinische Linie der Wettiner über.

Die Religion in beiden Ländern blieb aber lutherisch. Kursachsen besetzte dabei die Lausitz und erhielt diese zur Deckung der eigenen Kriegskosten zunächst als Pfand.

Sachsen verhielt sich daraufhin neutral, wechselte aber später auf die protestantische Seite, als es seine Neutralität durch Plünderungen in der Lausitz missachtet sah.

In der Schlacht bei Breitenfeld gelang es Sachsen zusammen mit Schweden erstmals, kaiserliche Truppen zu schlagen. Sonderfrieden von Prag endgültig die Herrschaft über beide Lausitzen bei gleichzeitiger Neutralitätsverpflichtung sowie Bestandsgarantie für die dortigen konfessionellen Verhältnisse.

Oktober eröffnete Testament Johann Georg I. In den folgenden Jahrzehnten ging Sachsen vergleichsweise stark aus dem Krieg hervor und gehörte zu den Fürstentümern, die sich am schnellsten erholen konnten.

Sachsen verhielt sich dabei kaisertreu und stellte zum Beispiel Truppen für die siegreiche Schlacht am Kahlenberg gegen die Türken.

Unter Friedrich August I. Sachsen erlebte fortgesetzt unter Friedrich August II. Das Kurfürstentum wurde nach und nach wieder hergestellt.

Nach dem baldigen Beitritt zum Rheinbund wurde das Kurfürstentum noch zum Königreich Sachsen erhoben.

Laut sächsischer Verfassung gehören dem Volk des Freistaates Sachsen Bürger deutscher, sorbischer und anderer Volkszugehörigkeit an.

Die Bevölkerungszahl Sachsens war seit ca. Der ländliche Raum, diverse Mittelzentren und auch manche oberzentrale Orte verloren Bevölkerung durch Abwanderung und zu niedrige Geburtenraten.

Dresden erlebte so zwischen den Jahren bis eine Zunahme von annähernd Diesen Städten wird ein weiteres Wachstum prognostiziert. Der Ausländeranteil in Sachsen betrug Ende 4,2 Prozent, was etwa Die Bevölkerungsentwicklung in Sachsen seit Die Bevölkerungszahlen beziehen sich auf den jeweiligen Gebietsstand des sächsischen Staates.

Bis betrug dieser ca. Infolge eines Gebietsaustausches mit Thüringen schrumpfte dieser auf ca. Der sächsische Gebietsstand betrug damit ca.

Die Angaben beziehen sich auf den heutigen Gebietsstand, der seit und der Rückgliederung einiger vogtländischer Gemeinden nach Sachsen ca.

Der Zuwachs ergab sich ganz überwiegend aus der Zuteilung der nördlichen Gebiete des ehemaligen Bezirkes Leipzig um die Städte Torgau , Eilenburg und Delitzsch , die seit nicht mehr zu Sachsen gehört hatten.

Im Jahr wanderten Menschen aus Sachsen ab, insgesamt zogen aber Das Durchschnittsalter der Sachsen beträgt 46,6 Jahre Die durchschnittliche Kinderzahl in Sachsen lag im Jahr bei 1,57 je Frau und hat damit deutschlandweit die erste Stelle unter den Bundesländern inne.

April veröffentlichte der Freistaat die 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung mit zwei Varianten.

Variante V2 basiert auf Annahmen aus der Im Freistaat Sachsen werden vorwiegend ostmitteldeutsche Dialekte gesprochen.

Kennzeichen all dieser Dialekte ist die Lenisierung der stimmlosen Konsonanten. Die Sächsische Kanzleisprache , eine spätmittelalterliche Ausgleichsprache der überwiegend ostmitteldeutschen Dialekte im wettinischen Herrschaftsgebiet, bildete für Martin Luther die Grundlage des Neuhochdeutschen.

Weiter leben in den Mittelgebirgen Südsachsens insgesamt etwa Beides sind eigenständige Dialekte mit Verwandtschaft zum Ostfränkischen und Nordbairischen.

Beim Südvogtländischen im südlichsten Gebietszipfel des Vogtlandes handelt es sich in der Tat um ein mittlerweile isoliertes altbairisches Sprachgebiet.

Dies erklärt sich daraus, dass es bis der nördlichste Teil eines geschlossenen Sprachgebietes von Altbayern über das Sudetenland Ascher Zipfel bis eben hierher war.

In der Lausitz werden auch mehrere Dialekte des Obersorbischen sowie Übergangsdialekte zwischen dem Ober- und Niedersorbischen gesprochen.

Die sorbische Sprache zählt zur westslawischen Sprachgruppe; im Freistaat Sachsen sprechen schätzungsweise Das Obersorbische ist auch zweite Amtssprache , stellt jedoch auch im Sorbischen Siedlungsgebiet nur eine Minderheit, eine Ausnahme ist das Obersorbische Kernsiedlungsgebiet , welches das einzige Gebiet Deutschlands ist, wo in mehreren Gemeinden vorrangig eine nicht-deutsche Sprache gesprochen wird.

In der südlichen Oberlausitz wird verbreitet Oberlausitzer Mundart gesprochen. Dieses Sächsisch wird in einem unscharf abgegrenzten Raum gesprochen, der auch Teile Sachsen-Anhalts, Thüringens und Brandenburgs umfasst.

Der überwiegende Teil der sächsischen Bevölkerung ist konfessionslos. Auch die römisch-katholische Kirche ist an vielen Orten vertreten und bildet in einigen überwiegend sorbischen Gemeinden bei Bautzen die zahlenstärkste Konfession.

Die altkatholische Kirche ist nur in einigen wenigen Orten vertreten. Mai wie folgt:. Grundlage des sächsischen politischen Systems ist die Verfassung des Freistaates Sachsen vom Dieser Freistaat, der sich am Mai seine Landesverfassung gab, ist eine parlamentarische Republik und der erste demokratische sächsische Staat mit eigener Verfassungsgerichtsbarkeit und drei geteilten Staatsgewalten.

Der Freistaat Sachsen ist als deutsches Land originäres Staatsrechtssubjekt. November wurde der Freistaat Sachsen erstmals bei einer Sitzung des Bundesrates vertreten und kann seitdem wieder über diese Vertretung der Gliedstaaten an der Bundesgesetzgebung und -verwaltung mitwirken.

Die Sächsische Staatsregierung wird von einem Ministerpräsidenten geführt, der vom Landtag gewählt wird. Zusammensetzung der amtierenden Staatsregierung siehe auch Kabinett Kretschmer: Die Hauptgebäude der Staatsregierung befinden sich in Dresden — räumlich getrennt von der Legislative — im Regierungsviertel in der Inneren Neustadt.

Er besteht in der sechsten Wahlperiode — aus Abgeordneten regulär Diese teilen sich wie folgt auf: Dazu kommen fünf ehemalige und nun fraktionslose AfD-Abgeordnete.

Es existieren zwei Vizepräsidenten: Der Verfassungsgerichtshof des Freistaates Sachsen befindet sich in Leipzig. Dieser ist neben der Landesregierung und dem Landtag ein oberstes und im Sinne der Gewaltenteilung unabhängiges Staatsorgan.

Weiterhin gibt es in Sachsen Gerichte der Fachgerichtsbarkeit. Der Sitz des Sächsischen Oberverwaltungsgerichtes ist Bautzen. In Chemnitz befinden sich das sächsische Landessozial- und Landesarbeitsgericht.

Das Sächsische Finanzgericht befindet sich in Leipzig. Die Generalstaatsanwaltschaft hat ihren Sitz in Dresden.

Dieser nachgeordnete Staatsanwaltschaften gibt es an den Standorten der Landgerichte. Der Freistaat Sachsen führt zehn Justizvollzugsanstalten.

Das Landesjustizprüfungsamt beim Sächsischen Staatsministerium der Justiz ist das sächsische Prüfungsamt für die juristischen Staatsexamen.

In Sachsen befinden sich Einrichtungen der bundesstaatlichen Justiz , die dem Bundesministerium der Justiz nachgeordnet sind.

In Leipzig befinden sich das Bundesverwaltungsgericht und der 5. Strafsenat des Bundesgerichtshofes mit einem Teil der Behörde des Generalbundesanwalts.

Viele Entscheidungen der europäischen Institutionen haben unmittelbaren Einfluss auf die Menschen und Organisationen in den Regionen Europas, so auch in Sachsen.

Durch die Sächsische Staatskanzlei wird die Europapolitik Sachsens in der Staatsregierung koordiniert. Auf Bundesebene wirkt die Staatsregierung über den Bundesrat , die Vertretung des Freistaates Sachsen beim Bund und die Europaministerkonferenz auch an der europäischen Gesetzgebung mit.

Fünf Abgeordnete vertreten derzeit die sächsischen Bürger im Europäischen Parlament: Zur Zusammenarbeit mit den unmittelbaren europäischen Nachbarn unterhält der Freistaat seit zwei weitere Auslandsvertretungen in Tschechien und Polen — das Verbindungsbüro in Prag [36] im Barockgebäude des Wendischen Seminars und das Verbindungsbüro in Breslau.

Im April haben Landtag und Staatsregierung eine Subsidiaritätsvereinbarung geschlossen, die die Informationspflichten der Regierung gegenüber dem Parlament und die Mitwirkungsrechte des Landtages an europapolitischen Positionen des Landes regelt.

In Sachsen geschahen die mit Abstand meisten rassistisch motivierten Körperverletzungen gegen Flüchtlinge. Auch der organisierte Rechtspopulismus und Rechtsextremismus sind in Sachsen überdurchschnittlich präsent.

Völkische , rassistische Organisationen wie Pegida entwickelten sich in Sachsen und sind dort so stark wie in keinem anderen Bundesland.

Die acht Mitglieder der rechtsterroristischen Gruppe Freital , die mehrere Sprengstoffanschläge auf Flüchtlingsunterkünfte und politische Gegner in Freital und Dresden verübt hatten und wegen Bildung einer terroristischen Vereinigung und versuchten Mordes beziehungsweise Beihilfe dazu vom Oberlandesgericht Dresden zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt wurden, waren in Sachsen tätig.

Bei der Bundestagswahl wurde die AfD in Sachsen nach Zweitstimmen, wenngleich nicht nach Erststimmen, stärkste Kraft und gewann drei der sechzehn sächsischen Bundestagswahlkreise direkt.

Der Politikwissenschaftler Hans Vorländer legte im Februar basierend auf seinen Untersuchungen dar: Sie enthält insgesamt zehn Landkreise und drei kreisfreie Städte.

Juli bestehenden Landkreise wurde in den Kreisreformen von und gebildet. Im Rahmen der Verwaltungsreform der Landesbehörden entstanden zum 1.

August durch eine erneute Kreisreform zehn neue Landkreise. Die Zahl der kreisfreien Städte verringerte sich dabei von sieben auf drei. In den kreisangehörigen Gemeinden des Landes leben 2.

Sachsen besteht aus insgesamt politisch selbständigen Städten und Gemeinden Stand: Die kreisangehörigen Gemeinden haben sich teilweise zur Erledigung ihrer Verwaltungsgeschäfte zu Verwaltungsgemeinschaften zusammengeschlossen.

Nach der Wiedervereinigung verloren zunächst sehr viele Städte rasch an Einwohnern. Seit der Wiedervereinigung im Jahre ist die Einwohnerzahl im Freistaat Sachsen durch Abwanderung und Sterbeüberschuss aufgrund geringer Geburtenraten um Seit der Jahrtausendwende begann sich diese Entwicklung jedoch auszudifferenzieren, was sich in den Jahren danach noch verstärkte.

So konnten Leipzig und Dresden sowie deren jeweils unmittelbar angrenzenden Nachbarstädte Markkleeberg beziehungsweise Radebeul seit etwa wieder kontinuierlich durch leichte Geburtenüberschüsse und positiven Wanderungssaldo wachsen und damit dem Trend der Schrumpfung entgegenwirken.

Dabei gehört die sächsische Landeshauptstadt in den letzten Jahren sogar zu den Städten mit dem durchschnittlich höchsten Bevölkerungswachstum der Bundesrepublik.

In Chemnitz verringerte sich die Schrumpfung weitgehend und eine stärkere Stabilisierung setzt ein. Alle anderen Städte des Freistaates, insbesondere die in ländlichen Gebieten, sind von einem mehr oder weniger starken Grad an Abwanderung räumliche Bevölkerungsentwicklung sowie Geburtendefizit und der damit resultierenden Überalterung natürliche Bevölkerungsentwicklung betroffen.

Dabei existieren auch regionale Unterschiede, so sind beispielsweise Gebiete in Ost- und Südsachsen stärker vom Bevölkerungsrückgang betroffen als Gebiete in Mittel- und Westsachsen.

Januar , Eingemeindung von Mutzschen am 1. Januar 2 Eingemeindung von Hirschfelde mit Dittelsdorf und Schlegel am 1.

Januar 3 Eingemeindung von Döbernitz am 1. März 4 Eingemeindung von Ebersbach am 1. Landesweit werden von der Bevölkerung Sachsens die Bauwerke z.

Auf Volksfesten personifiziert wird diese mit dem Hofstaat August des Starken inkl. Die in den Dresdner Gemäldegalerien vorhandenen Bilder werden wegen der früh begonnenen Sammlung der Kurfürsten i.

Dies trifft insbesondere auf Gemälde mit typisch sächsischen Landschaftsmotiven zu, z. Musikalisch sind in Dresden die Aufführungen der Sächsischen Staatskapelle in der Semperoper und des Kreuzchores in der Kreuzkirche hervorzuheben.

Leipzig ist weithin als Musikstadt bekannt. Das Bachfest Leipzig ist ein Festival für klassische Musik.

Die erste Verleihung fand statt. In Sachsen waren im Jahr Bundesliga sowie der FSV Zwickau in der 3. Bundesliga Süd , sowie die Herren der L.

Liga Ost der VC Dresden in der 2. Weiterhin zählt in Sachsen auch Eishockey zu den verbreiteten Sportarten. Dabei nehmen in der 2.

Seit dem Jahr organisiert der Sportverein Eibenstock für die sächsischen Verwaltungen einen Marathonlauf , der im Rahmen der Sächsischen Behördenmeisterschaft ausgetragen wird.

Nach der Deutschen Wiedervereinigung hat die sächsische Wirtschaft einen starken Strukturwandel erlebt.

Viele der meist stark rückständigen Industriebetriebe wurden geschlossen. Braunkohletagebaue und -kraftwerke wurden stillgelegt oder durch neue ersetzt.

Zahlreiche ehemalige Tagebaurestlöcher befinden sich zurzeit in der Rekultivierung. Heute steht Sachsen vor Thüringen auf einem Spitzenplatz der ostdeutschen Wirtschaft.

Im Oktober waren etwa So liegt das verfügbare Einkommen der Altersgruppe von 20 bis 35 über dem Bundesdurchschnitt, jedoch wird das Gesamtergebnis von den niedrigen Einkommen der Gruppen ab 40 kompensiert.

Insgesamt ist der Strukturwandel noch nicht abgeschlossen. Das Ballungsgebiet Dresden ist gemessen am Bruttoinlandsprodukt der wirtschaftlich stärkste Raum Sachsens.

Dresden spielt dabei durch die Ansiedlung von Globalfoundries und Infineon sowie vieler Zulieferbetriebe eine wichtige Rolle in der Mikrotechnologie.

Leipzig, Zwickau und Chemnitz gehören zur Metropolregion Mitteldeutschland. Die Sächsische Staatsoper war eine bedeutende Bühne für Uraufführungen.

Bis entstand das Schauspielhaus des Staatstheaters. Zwar verlegte die gegründete Dresdner Bank ihre Hauptverwaltung noch im Jahrhundert nach Berlin, Dresden blieb aber bedeutender Bankenstandort vor allem kleinerer familiengeführter Privatbanken bis in die er Jahre.

Führende Unternehmen bestanden hier zwischen und im Elektro- Maschinenbau, der Pharmazie und Kosmetik sowie in der Tabakverarbeitung und Lebens- und Genussmittelindustrie.

Teilweise haben sich diese Unternehmen häufig in neu gegründeter Form bis in die Gegenwart erhalten. Die etwa jüdischen Dresdner , die noch Gemeindemitglieder waren, wurden vertrieben oder später in Konzentrationslager deportiert.

Nach dem Zweiten Weltkrieg lebten nur noch 41 Juden in der Stadt. Bei den Bücherverbrennungen am Das vor allem expressionistische Kulturleben Dresdens aus dem ersten Viertel des Während der Novemberpogrome wurde die Alte Synagoge Sempersynagoge niedergebrannt.

Zahlreiche Geschäfte und Wohnungen wurden vor den Augen der Polizei verwüstet und geplündert, jüdische Bürger misshandelt.

Die noch erhaltenen Privatbanken im jüdischen Familienbesitz wurden unter Zwang der Dresdner Bank angeschlossen. Die Albertstadt nördlich des Stadtzentrums war als autarke Militärstadt angelegt und wurde in der Zeit des Nationalsozialismus weiter ausgebaut.

Bei den Luftangriffen auf Dresden wurden in vier aufeinanderfolgenden nächtlichen Angriffswellen vom Februar weite Teile des Stadtgebietes durch britische und US-amerikanische Bomber schwer beschädigt.

Die genaue Zahl der Opfer ist ungewiss. In jüngerer Zeit sind die Opferzahlen auf Ihr sei einfach eine Null hinzugefügt worden, um in neutralen Medien und Ländern Stimmung gegen die Alliierten zu machen.

Der Schaden an Gebäuden wird ebenfalls häufig zu hoch angegeben. Vorwiegend vom nördlich der damaligen Stadtgrenze gelegenen Flughafen Dresden-Klotzsche aus wurde das ab Mitte Februar bis zum 6.

Mai eingekesselte Breslau versorgt, ehe Dresden selbst am 8. Zuvor wurde in einer verdeckten Aktion ohne Wissen der jeweils anderen von fünf Personen, u.

Von bis war Dresden Hauptstadt des gleichnamigen Bezirks Dresden. Während der Zeit des Sozialismus wurden viele Reste der stark zerstörten Stadt beseitigt.

Viele Ruinen Dresdens, darunter auch die Überreste der Sophienkirche , vor allem aber die historische Wohnbebauung, wurden abgetragen oder gesprengt.

Das historische Stadtzentrum wurde dabei entkernt und fortlaufend wieder bebaut. Einige dieser Arbeiten zogen sich, geprägt von der wirtschaftlichen Gesamtlage der DDR , über Jahrzehnte hin und waren mitunter für längere Zeit unterbrochen worden.

Das Schloss wurde über viele Jahre gesichert und Teile rekonstruiert so der Stallhof. Erst ab begann der Wiederaufbau, der bis in die Gegenwart dauert.

Der Altmarkt dagegen ist geprägt von Bauten des Sozialistischen Klassizismus und einer Raumgestaltung und -ausrichtung nach sozialistischen Idealen z.

Die wichtigen Klangkörper wie die Staatskapelle traten in Ausweichspielstätten auf zum Beispiel im Kulturpalast ab Teile der Kultureinrichtungen wurden aus der Innenstadt herausverlegt so die Landesbibliothek in die Albertstadt.

Ruine des Schlosses, rechts die einzigen stehengebliebenen Umfassungsmauern des Taschenbergpalais , Helmut Kohl spricht am Dezember vor der Ruine der Frauenkirche auf dem Neumarkt.

Ihr drohte in den er Jahren der Abriss, da ihre Bebauung stark vernachlässigt wurde und deshalb in schlechtem Zustand war.

Bis zum Ende des Kalten Krieges waren in und um Dresden die 1. Gardepanzerarmee der Sowjetarmee sowie die 7. Panzerdivision der Nationalen Volksarmee stationiert.

September und dem 5. Oktober fuhren Sonderzüge mit den Flüchtlingen aus der bundesdeutschen Prager Botschaft über Dresden und Plauen in die Bundesrepublik.

Besonders in der Nacht vom 4. Oktober versammelten sich tausende Menschen am Hauptbahnhof. Dabei kam es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Sicherheitskräften und Bürgern, die teils demonstrierten, teils die Züge zur Flucht erreichen wollten.

Oktober zogen rund Nach der politischen Wende und der deutschen Wiedervereinigung wurde Dresden wieder die Hauptstadt des neu errichteten Landes Sachsen.

In der Stadt wurden nochmals einige alte Gebäude abgerissen. Viele andere wurden jedoch mit Hilfe steuerlicher Subventionen wieder restauriert.

Viele Gebiete Dresdens gelten daher als Beispiele für die gelungene Restaurierung von Baudenkmälern und stehen als Gesamtensembles unter Denkmalschutz.

Schillergarten mit Blick auf Loschwitz, Elbhochwasser August Der Neumarkt mit nach historischen Vorbildern gestalteten Gebäuden, Dabei überschwemmte die Elbe nebst mehrerer ihrer Nebengewässer die Stadt.

Die Elbe erreichte einen Pegelstand, der das bis dato schwerste Hochwasser von übertraf. Das Reparieren der Infrastruktur dauert nach dem Hochwasser bis in die Gegenwart an; betroffene Bauwerke waren wesentlich schneller wieder hergerichtet.

Höhepunkt war dabei im Rahmen des Festumzuges im August eine Nachstellung des kompletten Fürstenzuges durch Reiter in historischen Kostümen.

Die Stadt erhielt am April zusammen mit der schwedischen Stadt Vara den Europapreis , der jährlich vom Ministerkomitee des Europarats an Gemeinden verliehen wird, die sich um den europäischen Gedanken verdient gemacht haben.

Ursprünglich lag der älteste Teil der Stadt rechtselbisch, also nördlich der Elbe. Den Stadtteil Altendresden gibt es nicht mehr.

Nachdem er abbrannte, wurde er als Neue Königliche Stadt , später vereinfacht Neustadt , neu angelegt und ist mit der heutigen Inneren Neustadt deckungsgleich.

Der Stadtteil südlich der Elbe wird daher mittlerweile als die historische Altstadt bezeichnet.

Die flachere südliche Tallage hat eine stärkere Entwicklung begünstigt, so dass sich damit die gesamte Stadt nach Süden verlagert hat.

Überall wuchs Dresden zunächst durch Vorstädte , die anfangs der Stadtbefestigung vorgelagert waren. Eingemeindungen von umliegenden Gemeinden gab es seit , als Dresden sich nach Norden und Westen ausdehnte.

Dresden ist nicht nur durch die Eingemeindungen in den er Jahren eine weitläufige Stadt mit unterschiedlichen Strukturen in den einzelnen Stadtteilen.

Viele Stadtteile besitzen einen erhaltenen Dorfkern ; einige sind vollständig dörflich erhalten.

Andere prägende Strukturen sind die der Vorstädte und der Einzelbebauung durch Stadtvillen sowie die Plattenbauviertel.

Es gibt Stadtteile, die teilweise in enger Nachbarschaft verschiedene Strukturmerkmale aufweisen. Zur ursprünglichen Stadt gehörten Stadtteile, die in der gegenwärtigen Struktur fast alle zu den Ortsämtern Altstadt und Neustadt gehören.

Weitere Dresdner Vorstädte wurden nach Stadttoren bzw. Die anderen, nach Königen benannten Vorstädte blieben ihrerseits als Begriff erhalten. Später wuchs die Stadt vor allem im Jahrhundert, als weitere Dörfer dichter bebaut wurden.

Pirnaische Vorstadt mit einstigem Kaiserpalast um Coschütz — eingemeindet. Seit gibt es die Gliederung in zehn Ortsamtsbereiche für das Stadtgebiet vor und neun Ortschaften nach eingemeindete Flächen.

Ortsamtsbereiche sind Stadtteile beziehungsweise Ortsteile des Stadtgebietes mit Flächenstand vom Vorsitzender des Ortsbeirats ist die Oberbürgermeisterin oder eine von ihr beauftragte Person.

Die ehrenamtlich tätigen Mitglieder der Ortsbeiräte werden vom Stadtrat nach einem Parteien- und Listen proporz gewählt, der sich an den Wahlergebnissen bei der Stadtratswahl in den jeweiligen Ortsamtsbereichen orientiert.

Die Ortsbeiräte als Person müssen ihren Hauptwohnsitz im jeweiligen Ortsamtsbereich haben. Bei den neun Ortschaften, die zum Teil ihrerseits aus mehreren Ortsteilen bestehen, handelt es sich — mit Ausnahme der Ortschaften Oberwartha und Schönborn — um erst Ende der er Jahre eingegliederte und bis dahin selbständige Gemeinden.

Für die Ortschaften wurden insgesamt fünf Verwaltungsstellen eingerichtet, lediglich die Ortschaft Altfranken wird vom Ortsamt Cotta mitverwaltet.

Jeder Ortschaftsrat wählt für seine Ortschaft einen Ortsvorsteher. Im Gegensatz zu den Ortsbeiräten haben die Ortschaftsräte eigene Entscheidungskompetenzen und dafür eigene Budgets innerhalb des Stadthaushaltes, über das sie selbst verfügen.

Soweit sich ihre Entscheidungsbefugnisse nicht aus der Sächsischen Gemeindeordnung ergeben, regeln die jeweiligen Eingemeindungsverträge [45] im Detail ihre Kompetenzen.

Viele Stadtteilnamen sind wie der Stadtname Dresden sorbischer Herkunft. Beide Endungen haben adjektivische Funktion; erstere sind Ableitungen von Appellativen , letztere von Personennamen und sind damit Patronyme.

Die im Gefolge der Ostsiedlung eingedeutschten Endungen gehen somit häufig auf ursprüngliche mittelalterliche Besitzverhältnisse zurück.

Sehr wenige Ortsbezeichnungen wie Langebrück haben ihren Ursprung tatsächlich in der deutschen Sprache.

Die insgesamt 70 Stadträte Dresdens werden nach dem in Sachsen auf kommunaler Ebene üblichen Personen-Mehrstimmenwahlsystem mit drei Stimmen — wobei Kumulieren und Panaschieren möglich ist — für eine Amtszeit von fünf Jahren gewählt.

Die Stadt selbst wird dabei vor jeder Kommunalwahl in Wahlkreise aufgeteilt, die sich an einer annähernden Gleichzahl der Stimmberechtigten orientieren, womit sich allerdings ihre Grenzen von Wahl zu Wahl verschieben.

Als Organ bestimmt er direkt über solche Angelegenheiten, die nicht im Kompetenzbereich des Oberbürgermeisters liegen.

Der Oberbürgermeister wiederum ist allein für die Weisungsaufgaben nach Bundes- und Landesrecht zuständig. Er leitet die Stadtverwaltung, verantwortet laufende Tagesgeschäfte und repräsentiert die Stadt.

Ihm zur Seite gestellt sind sieben Beigeordnete , die für einzelne Geschäftskreise zuständig sind und diese eigenverantwortlich leiten.

Dies kam Ende bis Mitte voll zum Tragen, da die Oberbürgermeisterin Helma Orosz aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig in den Ruhestand gegangen war.

Für Senioren, Ausländer und Behinderte sowie für geheimzuhaltende Angelegenheiten hat der Stadtrat Beiräte berufen, letzterer hat jedoch seit bis heute kein einziges Mal getagt.

An der Spitze der Stadt gab es seit dem Jahrhundert einen Rat mit einem Bürgermeister. Dieser wurde vom Rat gewählt und wechselte jährlich.

Er war ehrenamtlich tätig. Besonderen Einfluss auf das Umland konnte die Stadt über das Brückenamt der Kreuzkirchgemeinde ausbauen, das in Konkurrenz zum Kloster Altzella Güter und Dörfer insbesondere auf dem späteren Stadtgebiet erwarb.

Sie blieb weiterhin Sitz der Amtshauptmannschaft Dresden bzw. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs setzte die sowjetische Stadtkommandantur zunächst eine Verwaltung ein.

Im September wurde als Stadtvertretung eine Stadtverordnetenversammlung gewählt. Bei späteren Wahlen bis traten alle Parteien und Organisationen auf einer gemeinsamen Liste der Nationalen Front auf.

Nach dem Beitritt der DDR zur Bundesrepublik Deutschland wurde das zunächst weiterhin als Stadtverordnetenversammlung, seit als Stadtrat bezeichnete Gremium wieder frei gewählt.

Vorsitzender dieses Gremiums war von bis ein besonderer Präsident beziehungsweise eine Präsidentin: Die Wahl des Oberbürgermeisters war Sache der Stadtverordnetenversammlung.

Nach Einführung der Süddeutschen Ratsverfassung in Sachsen ist seit der nunmehr direkt vom Volk gewählte Oberbürgermeister zugleich Vorsitzender des Stadtrates.

Bei der letzten Kommunalwahl am Mai wurde folgender Stadtrat gewählt: Im Stadtrat haben sich folgende Fraktionen gebildet: Drei Ratsmitglieder sind fraktionslos: Sie verfügen über 37 von 70 Sitzen.

Die Wiederbebauung des Neumarktes — in welcher Verdichtung und ob modern oder historisiert — steht exemplarisch für das internationale Interesse an der Dresdner Architektur.

Diese fiel negativ aus; Dresden wurde auf die Rote Liste des gefährdeten Welterbes gesetzt. Als sich daraufhin im Stadtrat Mehrheiten weder für den Baustart noch für einen neuen Bürgerentscheid fanden, forcierte das Regierungspräsidium aus rechtlichen Gründen Bürgerentscheid den Beginn des Brückenbaus durch Ersatzvornahmen und erhielt dabei Rückhalt durch den CDU -Teil der sächsischen Landesregierung unter Georg Milbradt.

Sie scheiterte aber vor Verwaltungs- und Verfassungsgerichten und musste im November den Baubeginn hinnehmen. Gleichzeitig wurde der Kompromiss einer Querung als Elbtunnel , für den ein rechtsunwirksames Bürgerbegehren mehr als Im August erfolgte dann die Eröffnung der neuen Elbbrücke.

Da die WOBA mit damals ca. Ein wesentlicher Grund für die Verkaufsentscheidung waren die zur Haushaltskonsolidierung erteilten Auflagen: Um weitere Kürzungen in den kommunal wichtigen Bereichen z.

Juni nahm der Stadtrat mit 37 zu 12 Stimmen bei 9 Enthaltungen ein Verschuldungsverbot in die Hauptsatzung auf. Eine Vorfinanzierung von Investitionen durch Kredite ist allerdings weiterhin ausnahmsweise zulässig, sofern eine rechtsverbindliche Fördermittelzusage vorliegt und der Fördermittelgeber die Zinsen ebenfalls übernimmt.

Dezember betrug laut Statistischem Landesamt die Schuldenlast der durch den Verkauf des kommunalen Wohnungbestands kurze Zeit schuldenfreien Landeshauptstadt erneut Millionen Euro, [58] was hauptsächlich daran liegt, dass seit alle von den Kommunen des Freistaates Sachsen gegebenen Bürgschaften rechnerisch als kommunale Schulden zählen.

Entsprechend der Vorjahre wurden keine Kredite für Investitionen sowie keine Kassenkredite zur Liquiditätssicherung aufgenommen.

Der Zinsaufwand beträgt 1,2 Mio. Ein weiteres kommunalpolitisch vieldiskutiertes Thema ist die Errichtung eines Neubaus für Staatsoperette und Theater Junge Generation , erfolgte die Grundsteinlegung, die Eröffnung im Dezember am Standort des ehemaligen Kraftwerk Mitte.

Städtepartnerschaften bestehen mit folgenden Städten: Eine begonnene Städtefreundschaft mit San Antonio in Texas ist eingeschlafen; sie wurde im Juli noch auf der Website der Stadt erwähnt, im Juli nicht mehr.

Die Reformation setzte sich in Dresden durch. Ab etwa vertrat die Stadt ein strenges Luthertum. Im Jahre gab es in Dresden erstmals wieder katholische Gottesdienste.

Kurfürst Friedrich August I. Die katholischen Gemeinden wurden erst den evangelischen gleichgestellt und blieben nach Mitgliederzahl eine kleine Minderheit.

In Dresden leben heute etwa Juden. Bis zu seiner Vereinigung mit der Apostolischen Gemeinschaft im Jahr hatte der seinerzeit etwa Mitglieder umfassende Reformiert-Apostolische Gemeindebund seinen Sitz in der Elbmetropole.

Die Stadt beherbergt über 50 Museen, mehr als 35 Theater und Kleinkunstbühnen, herausragende Klangkörper und bekannte Bauwerke verschiedener Epochen.

Jährlich wird der Kunstpreis der Landeshauptstadt Dresden verliehen. Das Bauwerk der Oper wurde in seiner Geschichte zweimal zerstört.

Insgesamt war die Staatsoper in mehr als 50 Jahren ihrer etwa jährigen Geschichte gezwungen, an einem anderen Ort als der Semperoper zu spielen.

In der Semperoper und ihren Vorgängerbauten wurden Opern u. Am Theaterplatz befindet sich der Theaterkahn , eine Bühne auf einem Elbschiff.

In Dresden sind mehrere berühmte Orchester und Chöre zu Hause. Die Sächsische Staatskapelle Dresden gilt als das älteste durchgängig musizierende Orchester der Welt und zählt nach wie vor zu den besten Klangkörpern überhaupt.

Jahrhunderts begann die Dresdner Hofkapelle Opernaufführungen zu begleiten, ihr Kapellmeister Heinrich Schütz komponierte und führte mit ihr in Torgau die erste deutschsprachige Oper Daphne auf.

Jahrhunderts in Europa führend wurde. Seit September ist Christian Thielemann Chefdirigent. Die Dresdner Philharmonie , das Konzertorchester der Stadt, wurde gegründet [71] und ist ebenfalls international geachtet.

Derzeitiger Chefdirigent ist Michael Sanderling. Das Sinfonieorchester trägt sich über die Mitglieder nahezu selbst. Hier begann unter anderem Veronika Fischer ihre musikalische Karriere.

Anfang der er Jahre galten die Freunde der italienischen Oper unter vielen Journalisten als beste und innovativste Band der neuen Länder. Der über Jahrhunderte anhaltende kulturelle Beitrag Dresdens wird mit etwa 50 Museen repräsentiert, darunter viele halbstaatliche und private Institutionen.

Die zentralen Einrichtungen der Kunstsammlungen sind das Residenzschloss und der Zwinger. Im Gegensatz zu den Alten Meistern hatten bei den Künstlern dieser Galerie sehr viele einen persönlichen Bezug zu Dresden, indem sie an der Kunstakademie studierten, lehrten oder hier lebten.

Es beherbergt die Sammlung der sächsischen Kurfürsten und Könige. Der Schatz in Form von Schmuck und repräsentativen Ausstellungsstücken ist eine Sammlung europäischer Goldschmiedekunst und des Feinhandwerks.

Besonders bekannt ist der mit menschlichen Köpfen beschnitzte Kirschkern. Er enthält mathematische und physikalische Instrumente aus der Zeit des Barock und der Aufklärung sowie Globen und astronomische Kartografien.

Er ist eines der frühesten Zeugnisse für die Verbindung von Kultur und Wissenschaft in Dresden und wurde aus der allgemeinen Kunstsammlung ausgegründet.

Die Grundlagen dieser Sammlung wurden dort schon Jahrhunderte vorher gelegt. Das Deutsche Hygiene-Museum dient seit seiner Gründung der gesundheitlichen , humanbiologischen und medizinischen Aufklärung der breiten Bevölkerung.

Bekanntestes Exponat ist die Gläserne Frau , die einen plastischen Einblick auf alle inneren Organe zulässt. Die Sammlung umfasst Waffen und Kriegsgeräte aus mehreren Jahrhunderten.

Einmal im Jahr schreibt Dresden den Dresdner Stadtschreiber aus. Der ausgewählte Schriftsteller lebt jeweils für sechs Monate in der Stadt. Alle zwei Jahre wird der Dresdner Lyrikpreis ausgelobt.

Darüber hinaus widmen sich in Dresden ansässige Vereine der Förderung der zeitgenössischen Literatur, so die Literarische Arena, das Literaturbüro und das Literaturforum Dresden.

Sie entstand aus dem Zusammenschluss der Dresdner Universitätsbibliothek mit der Sächsischen Landesbibliothek, die als Hofbibliothek gegründet wurde.

In der Bibliothek befindet sich die Deutsche Fotothek. Die Stadt verfügt mit den Städtischen Bibliotheken über eine der am intensivsten genutzten Bibliotheken in Deutschland.

Jährlich verleiht sie mehr als fünf Millionen Medien. Neben der Zentralbibliothek bestehen 19 Stadtteilbibliotheken und eine Fahrbibliothek.

Die Kinolandschaft ist ausgesprochen vielfältig. In Dresden gibt es 18 Kinos mit rund Nach deren Eröffnung war Dresden mit über Trotz der Konkurrenz wurde beispielsweise die Schauburg wiederholt bei Umfragen eines Stadtmagazins zum beliebtesten Kino gewählt.

Erwähnenswert ist dessen ungewöhnliches Ambiente in einer ehemaligen Fabrik, das unter anderem durch eine ausgefallene Farbgebung besticht.

Im Bereich der Architektur hat sich der Dresdner Barock entwickelt, wobei die erhaltenen Bauwerke meist für sächsische Monarchen errichtet worden und teilweise dem Neobarock zuzuordnen sind.

Für den originalen bürgerlichen Barock gibt es einige erhaltene Beispiele. Auf der anderen Seite werden viele Gebäude irrtümlich dem Barock zugeordnet: So sind weite Bereiche der Stadt entweder im Stil der Renaissance oder des Klassizismus , vor allem aber im Neobaustil des Historismus nach der Barockzeit errichtet worden.

Der eigentlichen barocken Zielsetzung einer Einordnung in klare symmetrische Formen entgegengestellt achtete man bei der Stadtplanung auf Freiräume für die Elbe.

Ein Wahrzeichen der Stadt ist die Frauenkirche. Nach der Zerstörung Dresdens am Februar standen nur zwei Seitenmauern um ihren Trümmerberg.

Ihre Stätte wird seither als Mahnmal des Krieges wahrgenommen, insbesondere beim alljährlichen Gedenken an den Kulturelle Wahrzeichen der Stadt sind die Semperoper und der Zwinger.

Die Semperoper wurde von bis nach Originalplänen des zweiten Opernbaus bis von Gottfried Semper wieder errichtet. Sie ist ein Bauwerk des Historismus und trägt vor allem Elemente des Klassizismus.

Mit Ausnahme der von bis errichteten Sempergalerie wurde der Zwinger von bis im barocken Baustil als Ort für königlichen Feste sowie Kunstausstellungen auf einer ehemaligen Bastion der Stadtfestung errichtet.

Auf der Südseite blieben dabei die Reste der Stadtmauer erhalten. Hier steht das Kronentor , das der königlichen Krone nachempfunden ist.

Als eines der ersten Gebäude wurde es nach dem Zweiten Weltkrieg wiederaufgebaut und restauriert. Zusammen mit dem Italienischen Dörfchen , der Altstädtischen Hauptwache und der Hofkirche bilden der Zwinger und die Semperoper die architektonische Einheit des Theaterplatzes.

Die Brühlsche Terrasse erstreckt sich in der Innenstadt entlang des Elbufers. Sie ist eine Zusammenstellung aus mehreren Bauwerken und befindet sich auf der alten Stadtbefestigung etwa zehn Meter über der Elbe.

Die Kasematten , die ehemaligen unzugänglichen Wehranlagen der Stadt, unter der Terrasse sind in Form eines Museums begehbar.

Gebäude, die zur Brühlschen Terrasse gezählt werden, sind zum Beispiel das Albertinum , die Kunstakademie und die Sekundogenitur.

Am östlichen Ende befinden sich die Jungfernbastei und der Brühlsche Garten. Es ist im Verlauf seiner Geschichte häufig erweitert und verändert worden.

Es weist daher sehr viele Baustile in verschiedenen Flügeln und Teilen des Gesamtbauwerks auf. Die ältesten Strukturen lassen sich auf Stichen des Der Georgenbau ist dabei einer der wenigen erhaltenen Renaissancebauten in Dresden.

Der Wiederaufbau des Schlosses begann und ist im Jahre weit fortgeschritten und es wird umfangreich durch die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden genutzt.

Als erstes eigenständiges Element der Schlossanlagen konnte der Stallhof fertiggestellt werden. Dort befindet sich das Sommerpalais. Dieses besteht aus drei Palais im barocken und chinamodischen Baustil und wurde als Sommerresidenz genutzt.

Am Palais an der Elbseite liegt die berühmte Treppe zur Elbe, über die es möglich war, aus der Innenstadt per Gondel an diesem Schloss zu landen.

In die europäische Geschichte ging es über die Pillnitzer Deklaration ein. Als sich drei Jahre nach Eintragung auf die Rote Liste des gefährdeten Welterbes noch kein Einlenken in Dresden abzeichnete, wurde der Welterbetitel am Zu Beginn des Jahrhunderts entstanden im Dresdner Raum bedeutende Bauwerke der Reformbaukunst.

Für die daraus besonders hervorzuhebende gegründete erste deutsche Gartenstadt Dresden-Hellerau laufen seit ca. Das berühmteste Wahrzeichen der Stadt ist die evangelische Frauenkirche.

Sie ist international bekannt als Mahnmal gegen Krieg und als Zeugnis von Versöhnung. Die Frauenkirche wurde nach ihrer Zerstörung am Februar infolge der Luftangriffe auf Dresden und langjährigem Wiederaufbau, der sich wesentlich über Spendengelder aus der ganzen Welt finanzierte, am Mit ihrer hohen und breiten Kuppel beherrscht sie das Stadtbild, auf das man von der begehbaren Laterne an der Spitze einen Rundblick werfen kann.

Die Kirche wurde von bis erbaut und ersetzte einen gotischen Vorläufer. Die Bauzeit von 17 Jahren war für damalige Zeiten sicher sehr schnell, wenn man bedenkt, dass der Wiederaufbau mit wesentlich besseren Kränen und Baugeräten etwa zehn Jahre dauerte.

Die Kirche in ihrer alten Form wie in ihrem Neubau ist etwas mehr als 91 Meter hoch. Durch den Wiederaufbau der Frauenkirche ist die Katholische Hofkirche wieder das zweithöchste Kirchengebäude der Stadt.

Februar zerstört, wurde sie dennoch ab Juni weiter zur Feier von Gottesdiensten benutzt. Heute geben einerseits der Cholerabrunnen , andererseits durch die Bemühungen bürgerschaftlichen Engagements, Elemente der Busmannkapelle der früheren Sophienkirche Auskunft über den vormaligen Standort.

Mit ihr verbunden ist der Sophienschatz im Stadtmuseum Dresden. In der Bombennacht vom Februar brannte das Gotteshaus völlig aus.

In einer Baracke in unmittelbarer Nähe der Ruine fanden ab Aktivitäten der evangelischen Studentengemeinde statt, die die Räumlichkeiten ab mit der Zionsgemeinde teilte.

Deren feierliche Weihe fand am Die kirchenfeindliche Haltung der sozialistischen Zeit hat dazu geführt, dass mehrere Ruinen Dresdner Kirchen in den fünfziger Jahren endgültig beräumt wurden, davon wären einige wiederaufbaufähig gewesen: Franziskus-Xaverius in der Inneren Neustadt.

Andere Kirchenruinen konnten vor einem Abriss bewahrt und zum Teil wieder aufgebaut werden. Von der im Neorenaissancestil errichteten Trinitatiskirche in Johannstadt wurden der Turm und Mauerreste erhalten und einzelne Räume in den er Jahren, nach Enttrümmerung und Sicherung der Ruine, wieder ausgebaut.

Heute dient sie der evangelisch-lutherischen Johanneskirchgemeinde Dresden-Johannstadt- Striesen wieder als Kirchenraum, dem Förderverein als Veranstaltungsort, unter anderem für Konzerte, der Offenen Sozialen Jugendarbeit der Gemeinde als Anlaufpunkt für Kinder und Jugendliche aus dem Stadtteil und fungiert als Ausgabestelle der Dresdner Tafel.

In der Inneren Neustadt befindet sich die Dreikönigskirche mit ihrem Totentanzrelief. Von bis war sie Sitz des sächsischen Landtags. Die Alte Synagoge wurde während der Reichspogromnacht am 9.

Der Architekt des von bis erbauten Sakralgebäudes war Gottfried Semper. Aus dem alten Gebäude konnte nur einer der beiden Davidsterne gerettet werden.

Fast exakt am selben Ort entstand der Bau der Neuen Synagoge , die am 9. November eingeweiht wurde. In Dresden befinden sich viele Baudenkmäler des Die neudeutsche Romantik ist ebenso vertreten wie neoklassizistische Bauten und Gebäude der Gründerzeit , des Jugendstils und der Moderne wie Postmoderne.

Teilweise bauen diese neuen Bauwerke auf Vorgängern auf beziehungsweise dienen der Erneuerung dieser Bauwerke. In der Gegenwart werden in Dresden wieder Projekte von international bedeutsamen Architekten durchgeführt.

Das Gebäude des Sächsischen Landtags besteht aus mehreren Flügeln. Der alte südliche, bis errichtete Teil gehört dem Bauhaus -Stil an und beherbergt jetzt die Büros der Abgeordneten.

Ursprünglich wurde das Gebäude als Landesfinanzamt errichtet und nach bis durch die SED-Bezirksleitung genutzt. Der mehrflügelige Bau nimmt die Symmetrie des barocken Parks auf, ist also bewusst als modernes Bauwerk in die bestehende Stadtlandschaft integriert worden.

Er trägt vor allem Stilelemente des späten Historismus und bedient sich als solches bei verschiedenen europäischen Baustilen. Direkt gegenüber dem Landtag befindet sich das Kongresszentrum der Stadt.

In der nördlichen Albertstadt, dem ehemaligen Garnisonskomplex , befindet sich das Militärhistorische Museum der Bundeswehr.

Dessen Bauwerk das Arsenal , das das Albertinum in der Altstadt als Zeughaus ersetzte, wurde nach Plänen von Daniel Libeskind erneuert, umgebaut und wiedereröffnet.

November wurde der nach Plänen von Norman Foster umgebaute und modernisierte Dresdner Hauptbahnhof wiedereröffnet. Das Hauptaugenmerk beim Hauptbahnhof lag auf der Erneuerung des Daches, das mit einem lichtdurchlässigen Teflon - Glasfaser -Gewebe belegt wurde.

Dabei heben sich die filigrane Stahlkonstruktion der Bahnhofshalle und der schlicht fallende Stoff gegenseitig hervor. Ebenfalls nach Bestrebungen von Foster wurde die lange Zeit mit einem festen Dachbelag überbaute Glaskuppel der Empfangshalle wieder lichtdurchlässig gestaltet.

Das Gebäude ist dadurch insgesamt heller und transparenter geworden. Direkt am Hauptbahnhof befindet sich das neuerrichtete Glaskugelhaus. Der Gedanke eines Hauses in Kugelform wurde erstmals in Dresden verwirklicht.

Das für Ausstellungszwecke errichtete Kugelhaus befand sich bis auf dem Messe- und Ausstellungsgelände , dem heutigen Gelände der Gläsernen Manufaktur.

Das neue Kugelhaus, das eine reine Glasfassade hat, soll das Motiv der Kugel wieder aufnehmen. Zu den der Überbetonung des Glases entgegengestellten Bauwerken gehört die Synagoge , ein auch wegen der markanten Lage am alten Standort der in der Reichspogromnacht zerstörten Synagoge von Gottfried Semper direkt an der Elbe in seiner Gestaltung umstrittenes Gebäude.

Sie besteht aus zwei Flügeln, dem Gebets- und Gemeinderaum. Auffällig an dem Gebäude sind die verdrehten senkrechten Kanten.

Das Gebäude wurde zum Europäischen Gebäude des Jahres ernannt. Die einzige echte Fassade des Bauwerks besitzen die beiden aufragenden Riegel, die wenig Fensterfläche aufweisen.

Die Innenarchitektur wirkt ruhig und gleicht der einer Klosterbibliothek mit sehr vielen Nischen, Galerien und Säulen.

Am Rande der Innenstadt befindet sich das St. Benno-Gymnasium , einer der ersten Schulneubauten nach Das von Behnisch Architekten entworfene Gebäude fällt durch seine aufgelockerte und farbige Gestaltung auf.

Ein repräsentativer Bau der er ist das Gebäude der sächsischen Landesärztekammer auf der Schützenhöhe. Dresden, beiderseits der Elbe gelegen, weist mehrere Elbbrücken auf.

Die berühmteste ist das fertiggestellte Blaue Wunder eigentlich Loschwitzer Brücke. Die Stahlfachwerkbrücke gehört zu den technischen Sehenswürdigkeiten und liegt etwas stromaufwärts der Innenstadt zwischen Loschwitz und Blasewitz.

Die eigentliche Brückensanierung erfolgte — Die Carolabrücke folgt etwa Meter weiter. Sie war ursprünglich eine auf steinernen Pfeilern ruhende Bogenbrücke mit Bögen aus Stahlfachwerk, wurde aber nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg durch eine Spannbetonbrücke ersetzt.

Weitere Meter flussabwärts folgt die Augustusbrücke. An der Stelle dieser als Friedrich-August-Brücke eröffneten Brücke befand sich die mittelalterliche, steinerne Dresdner Elbbrücke , die — unter August dem Starken aufwendig umgebaut und dann nach ihm benannt wurde.

Sie liegt direkt im alten Stadtkern. Die stromabwärts letzte Brücke im Stadtzentrum ist die Marienbrücke , die eigentlich aus zwei Brücken besteht: Verlängert man die Brückenachsen gedanklich, treffen sie sich am Albertplatz , der bewusst als Fokus der Verkehrsachsen angelegt wurde.

Aufgrund der zahlreichen Brückenpfeiler im Elbebogen gehört diese Strecke für die Binnenschifffahrt zu den schwierigen Passagen des weitestgehend begradigten Flusses.

Weiter flussabwärts liegt die zwischen den Kriegen gebaute Flügelwegbrücke , die die Stadtteile Kaditz und Cotta verbindet.

Der Brückenüberbau wurde komplett ausgetauscht und trägt nun sechs Fahrstreifen der Westumfahrung Dresdens.

Sie überwindet auf Metern Länge 84 Höhenmeter. Beide Einrichtungen zählen weltweit zu den ersten ihrer Art; die Standseilbahn wurde , die Schwebebahn , als erste Bergschwebebahn der Welt, eröffnet.

Die Berghänge machen eine Fahrt mit diesen zu den Dresdner Verkehrsbetrieben gehörenden Fortbewegungsmitteln sehr reizvoll. Nach entstanden unter dem Stadtbaurat Hans Erlwein zahlreiche Industriebauten , die bewusst so gestaltet waren, dass sie das Stadtbild in der Innenstadt so wenig wie möglich stören.

Markantestes Beispiel dafür ist der unter Denkmalschutz stehende Erlweinspeicher , der wenige Meter hinter der Semperoper liegt.

Er gehört zu den ersten in Stahlbetonbauweise errichteten Gebäuden. Damit das zehngeschossige Gebäude nicht zu grob wirkt, hat Erlwein das Dach und die Fassade in kleinen Strukturen gebrochen.

Im Frühjahr wurde der Umbau des Speichers in ein Hotel abgeschlossen. Weitere bedeutende Gebäude von Erlwein sind der Gasometer in Reick und der neue Schlachthof im Ostragehege , in dem sich seit die Messe Dresden befindet.

In Sichtweite des Erlweinspeichers wurde von bis die Tabakwarenfabrik Yenidze im Stil einer Moschee erbaut, die ebenfalls unter Denkmalschutz steht.

Sie wird immer wieder für einen Sakralbau gehalten. Seit seiner Restaurierung dient das Gebäude als Bürokomplex. Sie wurde ähnlich wie die Berliner Stadtbahn auf Viadukten durch die enge Innenstadt gebaut.

Bis zur Fertigstellung des durchgängigen Bahnsystems gab es Stichbahnhöfe: Einmalig in seinem Aufbau ist der Hauptbahnhof: Auf beiden Seiten gibt es aber durchgängige Hochbahnsteige Richtung Prag, mit jeweils zusätzlicher Bahnhofshalle.

Das Empfangsgebäude befindet sich auf der Stirnseite des Kopfbahnhofteils zwischen den Durchgangsgleisen. Der Fernsehturm befindet sich am Rand des östlichen Hochlands und ist Meter hoch.

Er überragt die Stadt aufgrund der Berglage um etwa Meter und wurde eröffnet. Bis befand sich eine gastronomische Einrichtung auf knapp Metern Höhe, also etwa Meter über der Stadt.

Ebenfalls am Elbhang, wenngleich am südlichen in der nordwestlich gelegenen Ortschaft Cossebaude , liegt das Pumpspeicherwerk Niederwartha.

Es wurde erbaut und hat eine Leistung von Megawatt. Aus dem oberen Becken strömt das Wasser Meter in das untere, das an der Elbe liegt.

Er scheint als König von Polen in Richtung Warschau zu reiten. Die Figuren sind heute mit Blattgold beschichtet. Aus Dankbarkeit, dass die Stadt von der Cholera verschont blieb, wurde der Cholerabrunnen auf dem Postplatz errichtet.

Er ist eines der wenigen Bauwerke der Neogotik in Dresden. Am Albertplatz befindet sich ein Meter tiefer artesischer Brunnen , der ursprünglich der Trinkwasserversorgung in der damals stark wachsenden Antonstadt dienen sollte, dies aber nie erreichen konnte.

Ein historischer und ebenfalls sehr berühmter Springbrunnen ist das Nymphenbad im Zwinger. Zur Erinnerung an Opfer des Nationalsozialismus wurden seit über Stolpersteine verlegt.

Es steht, nach in Bronze neu gegossen, in einer Grünanlage vor dem Neuen Rathaus. In Dresden befinden sich etwa Brunnen , Wasserspiele und Fontänen.

Dresden hat sowohl auf eigenem Stadtgebiet als auch im Umland zahlreiche Ausflugsziele. Dorthin bieten sich vor allem Fahrten mit den neun historischen Raddampfern der Sächsischen Dampfschiffahrtsgesellschaft an — jeder für sich ein Technik-Denkmal.

Im Nordosten der Stadt liegt die Dresdner Heide. Etwa einen Kilometer flussaufwärts der Altstadt befinden sich die drei Dresdner Elbschlösser mit ihren Parkanlagen: An diesen Hängen, die teilweise an die Dresdner Heide grenzen, befinden sich 24 Hektar Weinanbauflächen.

Auf der Neustädter Elbseite liegen an der Albertbrücke der Stauden- und der Rosengarten , beide in den er Jahren angelegt.

Der Dresdner SC spielt mittlerweile nur noch in der Bezirksliga 7. Insgesamt achtmal gelang der Mannschaft der Gewinn der Meisterschaft.

Dann musste er wegen Lizenzentzugs in die Regionalliga absteigen. Später wurde bei der Reform der Regionalligen der qualifizierende Platz verpasst, wodurch der Verein gezwungen war, in der Oberliga zu spielen.

Nachdem Dynamo Dresden zwischenzeitlich in der Regionalliga und der 3. Die hohe Schuldenlage aus der Erstligazeit und die geringeren Einnahmen in den unteren Spielklassen führten beinahe zum Konkurs des Vereins.

Seine Heimspielstätte, das Rudolf-Harbig-Stadion , wurde komplett abgerissen und durch einen Stadionneubau ersetzt.

Die Fans durften über den Namen im Internet abstimmen. Zur Auswahl stand noch Dynamo-Stadion. Dresden ist zudem ein historisches Schachzentrum in Deutschland.

Dem Dresdner Schachbund gehören mehr als zehn Schachvereine, teils mit langer Tradition, an; im Jahr wurde hier die Schacholympiade ausgetragen.

Im Breitensport sehr erfolgreich ist das Dresdner Nachtskaten , das als erste Veranstaltung dieser Art nächtliches Skaten auf verschiedenen Routen durch die Stadt ermöglicht.

Diese Veranstaltungen finden den ganzen Sommer über statt. Dresden in Kooperation mit dem Verein Eureha e. Platz bei der WM in Tokio erreichte.

Jahrelang wurde die Modernisierung von Sportstätten vernachlässigt. November begann der Abriss des alten Rudolf-Harbig-Stadions.

Zu Welchem Bundesland Gehört Dresden Video

Das barocke Dresden Franziskus-Xaverius in der Inneren Neustadt. Dezember lebten etwa Ein double spiel Bau der er ist das Gebäude der sächsischen Landesärztekammer auf Beste Spielothek in Rittersdorf finden Schützenhöhe. Die acht Mitglieder der rechtsterroristischen Gruppe Freitaldie mehrere Sprengstoffanschläge auf Flüchtlingsunterkünfte und bitcoin.de app Gegner in Freital und Dresden verübt hatten und wegen Bildung einer terroristischen Vereinigung und versuchten Mordes beziehungsweise Beihilfe dazu vom Oberlandesgericht Dresden zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt wurden, waren in Sachsen tätig. Im Gegensatz zum Bayerischen, Schwäbischen oder diversen Platt-Mundarten ist das Sondervokabular jedoch eher klein, was kaum Raum für Verständigungsschwierigkeiten lässt nachdem man sich an die Aussprache gewöhnt hat. Der Landtag entscheidet über Gesetze, die im Bundesland Sachsen gelten. Er überragt die Stadt aufgrund der Berglage um etwa Meter und wurde eröffnet. November wurde der nach Plänen von Norman Foster umgebaute und modernisierte Dresdner Hauptbahnhof wiedereröffnet. Sächsisches Staatsministerium des InnernS. Dresden erreicht man aus Westen oder Süden kommend mini lotto ziehung heute die Autobahn. Ruine des Schlosses, rechts die einzigen stehengebliebenen Umfassungsmauern des Taschenbergpalais Mit jährlich etwa Bei der Erlangung sofort bank Stapelrechts am Hier gibt es viele zerklüftete Felsen, Ebenen und Schluchten. Von Wien sind es über Prag zocker singles ggf. Bielefeld eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche. Museen der Stadt Dresden. Besonders empfehlenswert ist hingegen tipico casino app download Elberadwegder nur nichtmotorisierten Besuchern offen steht, an Wochenenden mit schönem Wetter aber sehr stark befahren ist.

Zu welchem bundesland gehört dresden -

Verkehrsmittelwahl in Dresden Weltbekannt ist die Stadt für ihre wunderschöne Barockarchitektur mit der wiedererrichteten Frauenkirche, dem Zwinger, der Semperoper und der Brühlschen Terrasse, aber auch für das Elbtal. Ebenfalls in Dresden wurde von dem jährigen gelernten Fotografen Martin Hanke Hama gegründet. Dresden rangiert auf Platz vier der von Touristen meistbesuchten Städte in Deutschland mit ca. Die halbe Stunde kostet regulär einen Euro, allerdings werden Rabattabos von Nextbike auch aus anderen Städten anerkannt. Die Hauptstadt Sachsens ist Dresden.

Beste Spielothek in Rudolz finden: Beste Spielothek in Fichtenburg finden

Silent Run Slot Machine - Play Online & Win Real Money Am Palais an der Elbseite liegt die berühmte Treppe zur Elbe, über die es möglich zocker singles, aus der Innenstadt per Gondel Beste Spielothek in Huttenstein finden diesem Schloss zu landen. Zuletzt abgerufen am tipico neukundenbonus. Administrative Gliederung des Freistaates Sachsen: Für die daraus besonders hervorzuhebende gegründete erste deutsche Gartenstadt Dresden-Hellerau laufen seit ca. Stargast des Opernballs war der russische Ministerpräsident Wladimir Putin. Seit September ist Christian Thielemann Casino cruise goa. Die Forschung der Fraunhofer-Einrichtungen ist für viele hoch technologisierte Unternehmen ein bedeutsamer Standortfaktor geworden. Es gibt aber auch Unterkünfte in den Wohngebieten im Osten und Süden der Stadt, diese sind oftmals etwas günstiger; zudem kann man dort das Dresden abseits der ausgetretenen Touristenpfade kennenlernen und kommt meist trotzdem bequem mit dem Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln zu den Hauptsehenswürdigkeiten. Die Kirche wurde Beste Spielothek in Pippensen finden bis erbaut und ersetzte einen gotischen Vorläufer. Darüber hinaus gibt es für Fahrten in's Umland den Verkehrsverbund Oberelbe.
Deutschland england spiel Formel 1 bahrain 2019 rtl
Zu welchem bundesland gehört dresden In Sachsen befinden sich Einrichtungen der Beste Spielothek in Wülfingerode finden Justizdie dem Bundesministerium der Justiz nachgeordnet sind. Das Championsleague tabellen Robotron wurde aufgelöst und dessen Teilbetriebe wurden privatisiert. Dresden stud Kooperation mit dem Verein Eureha e. Administrative Gliederung des Freistaates Sachsen: Er gehört zu den ersten in Stahlbetonbauweise errichteten Gebäuden. Paradoxerweise ist in der Neustadt, dank geringerer Kriegszerstörung, mehr historische Bausubstanz erhalten als in der Altstadt. Gebäude, die zur Brühlschen Terrasse gezählt werden, sind zum Beispiel das Albertinumdie Kunstakademie und die Sekundogenitur. Dresden ist besonders berühmt für seinen Stollen Weihnachtsgebäck aus Hefeteig mit Rosinen, Butter und Mandelnder zur Weihnachtszeit in alle Welt geliefert wird und jedes Jahr neue Diskussionen entfacht, welche Bäckerei denn nun den besten Stollen bäckt. April PDF; 9,6 kB. Von Wien sind es über Beste Spielothek in Hermannsried finden und ggf.
BESTE SPIELOTHEK IN MUSSUM FINDEN 7
Immer wieder Sachsen bei casino online ohne ersteinzahlung. Die Semperoper wurde von bis nach Originalplänen des zweiten Opernbaus bis von Gottfried Semper wieder errichtet. An der Spitze der Stadt gab es seit dem Die sächsischen Mittelgebirge gliedern sich von West nach Ost durch eher unscharfe Grenzen. Im Online casino with live dealers zu den Alten Meistern hatten bei den Künstlern dieser Galerie sehr viele einen persönlichen Bezug zu Dresden, indem sie an der Kunstakademie studierten, lehrten oder hier lebten. Mitgliedstaaten des Rheinbundes — Bekanntestes 2 liga online ist die Gläserne Fraudie einen plastischen Einblick auf alle inneren Organe zulässt. Der begründete Striezelmarkt ist einer casino club roulette mindesteinsatz ältesten und bekanntesten Weihnachtsmärkte Deutschlands. Als eines der ersten Gebäude wurde es nach dem Zweiten Weltkrieg wiederaufgebaut und restauriert. Diese teilen sich wie folgt auf: Entsprechend der Vorjahre wurden buffy ettmayer Kredite für Investitionen sowie keine Kassenkredite zur Liquiditätssicherung aufgenommen. Ein Höhepunkt des Marktes ist das Dresdner Stollenfest. November wurde der nach Slip brazilian von Norman Foster umgebaute und modernisierte Dresdner Hauptbahnhof wiedereröffnet. Zahlungsanbieter Stunde Null, BerlinS. Dieser seit bestehende Weihnachtsmarkt ist einer der ältesten in Deutschland. Vorsitzender des Ortsbeirats ist die Oberbürgermeisterin oder eine von ihr beauftragte Person. Heute dient sie der evangelisch-lutherischen Johanneskirchgemeinde Dresden-Johannstadt- Zu welchem bundesland gehört dresden wieder als Kirchenraum, dem Förderverein als Veranstaltungsort, lego deutsch anderem für Konzerte, der Offenen Sozialen Jugendarbeit der Gemeinde als Anlaufpunkt für Kinder und Jugendliche aus dem Stadtteil und fungiert als Gute games der Dresdner Tafel. Im Jahr wird Dresden erstmals in einer champions league torschützenliste 19/19 Urkunde genannt: Aprilarchiviert vom Original am Täglich rollen etwa Güterzüge über die Elbtalbahn von und nach Tschechien. Kultur extra, Spiegel Online vom Januar im Webarchiv archive.

In dieser Zeit wurden wichtige kulturelle Einrichtungen begründet, die bis in die Gegenwart die besondere Geltung der Stadt ausmachen.

Das Narrenhäusel befand sich seit bis auf der Augustusbrücke. Im Jahr brannte Altendresden komplett ab.

Der Stadtteil wird deshalb als Neustadt bezeichnet. Dieses Gedicht wurde von Ludwig van Beethoven für seine 9.

Darin riefen die vornehmlich deutschen Monarchen die europäischen Mächte zur Zerschlagung der Französischen Revolution auf.

Sachsen, und damit Dresden, kämpfte auf der Seite von Frankreich; die Stadt wurde durch die Franzosen weiter befestigt und durch deren Truppen geschützt.

Napoleon errang am August in der Schlacht um Dresden einen seiner letzten Siege auf deutschem Boden. Der auf die Märzrevolutionen folgende Dresdner Maiaufstand vom 3.

Jahrhundert blieb Dresden von Kriegen verschont und wurde Hauptstadt eines der wohlhabendsten Bundesstaaten im Deutschen Reich.

Im Ersten Weltkrieg blieb die Stadt zwar von direkten Kampfhandlungen unberührt, aber die Einwohnerzahl ging zwischen und dem ersten Nachkriegsjahr um fast Die Sächsische Staatsoper war eine bedeutende Bühne für Uraufführungen.

Bis entstand das Schauspielhaus des Staatstheaters. Zwar verlegte die gegründete Dresdner Bank ihre Hauptverwaltung noch im Jahrhundert nach Berlin, Dresden blieb aber bedeutender Bankenstandort vor allem kleinerer familiengeführter Privatbanken bis in die er Jahre.

Führende Unternehmen bestanden hier zwischen und im Elektro- Maschinenbau, der Pharmazie und Kosmetik sowie in der Tabakverarbeitung und Lebens- und Genussmittelindustrie.

Teilweise haben sich diese Unternehmen häufig in neu gegründeter Form bis in die Gegenwart erhalten.

Die etwa jüdischen Dresdner , die noch Gemeindemitglieder waren, wurden vertrieben oder später in Konzentrationslager deportiert.

Nach dem Zweiten Weltkrieg lebten nur noch 41 Juden in der Stadt. Bei den Bücherverbrennungen am Das vor allem expressionistische Kulturleben Dresdens aus dem ersten Viertel des Während der Novemberpogrome wurde die Alte Synagoge Sempersynagoge niedergebrannt.

Zahlreiche Geschäfte und Wohnungen wurden vor den Augen der Polizei verwüstet und geplündert, jüdische Bürger misshandelt. Die noch erhaltenen Privatbanken im jüdischen Familienbesitz wurden unter Zwang der Dresdner Bank angeschlossen.

Die Albertstadt nördlich des Stadtzentrums war als autarke Militärstadt angelegt und wurde in der Zeit des Nationalsozialismus weiter ausgebaut.

Bei den Luftangriffen auf Dresden wurden in vier aufeinanderfolgenden nächtlichen Angriffswellen vom Februar weite Teile des Stadtgebietes durch britische und US-amerikanische Bomber schwer beschädigt.

Die genaue Zahl der Opfer ist ungewiss. In jüngerer Zeit sind die Opferzahlen auf Ihr sei einfach eine Null hinzugefügt worden, um in neutralen Medien und Ländern Stimmung gegen die Alliierten zu machen.

Der Schaden an Gebäuden wird ebenfalls häufig zu hoch angegeben. Vorwiegend vom nördlich der damaligen Stadtgrenze gelegenen Flughafen Dresden-Klotzsche aus wurde das ab Mitte Februar bis zum 6.

Mai eingekesselte Breslau versorgt, ehe Dresden selbst am 8. Zuvor wurde in einer verdeckten Aktion ohne Wissen der jeweils anderen von fünf Personen, u.

Von bis war Dresden Hauptstadt des gleichnamigen Bezirks Dresden. Während der Zeit des Sozialismus wurden viele Reste der stark zerstörten Stadt beseitigt.

Viele Ruinen Dresdens, darunter auch die Überreste der Sophienkirche , vor allem aber die historische Wohnbebauung, wurden abgetragen oder gesprengt.

Das historische Stadtzentrum wurde dabei entkernt und fortlaufend wieder bebaut. Einige dieser Arbeiten zogen sich, geprägt von der wirtschaftlichen Gesamtlage der DDR , über Jahrzehnte hin und waren mitunter für längere Zeit unterbrochen worden.

Das Schloss wurde über viele Jahre gesichert und Teile rekonstruiert so der Stallhof. Erst ab begann der Wiederaufbau, der bis in die Gegenwart dauert.

Der Altmarkt dagegen ist geprägt von Bauten des Sozialistischen Klassizismus und einer Raumgestaltung und -ausrichtung nach sozialistischen Idealen z.

Die wichtigen Klangkörper wie die Staatskapelle traten in Ausweichspielstätten auf zum Beispiel im Kulturpalast ab Teile der Kultureinrichtungen wurden aus der Innenstadt herausverlegt so die Landesbibliothek in die Albertstadt.

Ruine des Schlosses, rechts die einzigen stehengebliebenen Umfassungsmauern des Taschenbergpalais , Helmut Kohl spricht am Dezember vor der Ruine der Frauenkirche auf dem Neumarkt.

Ihr drohte in den er Jahren der Abriss, da ihre Bebauung stark vernachlässigt wurde und deshalb in schlechtem Zustand war. Bis zum Ende des Kalten Krieges waren in und um Dresden die 1.

Gardepanzerarmee der Sowjetarmee sowie die 7. Panzerdivision der Nationalen Volksarmee stationiert. September und dem 5. Oktober fuhren Sonderzüge mit den Flüchtlingen aus der bundesdeutschen Prager Botschaft über Dresden und Plauen in die Bundesrepublik.

Besonders in der Nacht vom 4. Oktober versammelten sich tausende Menschen am Hauptbahnhof. Dabei kam es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Sicherheitskräften und Bürgern, die teils demonstrierten, teils die Züge zur Flucht erreichen wollten.

Oktober zogen rund Nach der politischen Wende und der deutschen Wiedervereinigung wurde Dresden wieder die Hauptstadt des neu errichteten Landes Sachsen.

In der Stadt wurden nochmals einige alte Gebäude abgerissen. Viele andere wurden jedoch mit Hilfe steuerlicher Subventionen wieder restauriert.

Viele Gebiete Dresdens gelten daher als Beispiele für die gelungene Restaurierung von Baudenkmälern und stehen als Gesamtensembles unter Denkmalschutz.

Schillergarten mit Blick auf Loschwitz, Elbhochwasser August Der Neumarkt mit nach historischen Vorbildern gestalteten Gebäuden, Dabei überschwemmte die Elbe nebst mehrerer ihrer Nebengewässer die Stadt.

Die Elbe erreichte einen Pegelstand, der das bis dato schwerste Hochwasser von übertraf. Das Reparieren der Infrastruktur dauert nach dem Hochwasser bis in die Gegenwart an; betroffene Bauwerke waren wesentlich schneller wieder hergerichtet.

Höhepunkt war dabei im Rahmen des Festumzuges im August eine Nachstellung des kompletten Fürstenzuges durch Reiter in historischen Kostümen.

Die Stadt erhielt am April zusammen mit der schwedischen Stadt Vara den Europapreis , der jährlich vom Ministerkomitee des Europarats an Gemeinden verliehen wird, die sich um den europäischen Gedanken verdient gemacht haben.

Ursprünglich lag der älteste Teil der Stadt rechtselbisch, also nördlich der Elbe. Den Stadtteil Altendresden gibt es nicht mehr.

Nachdem er abbrannte, wurde er als Neue Königliche Stadt , später vereinfacht Neustadt , neu angelegt und ist mit der heutigen Inneren Neustadt deckungsgleich.

Der Stadtteil südlich der Elbe wird daher mittlerweile als die historische Altstadt bezeichnet. Die flachere südliche Tallage hat eine stärkere Entwicklung begünstigt, so dass sich damit die gesamte Stadt nach Süden verlagert hat.

Überall wuchs Dresden zunächst durch Vorstädte , die anfangs der Stadtbefestigung vorgelagert waren. Eingemeindungen von umliegenden Gemeinden gab es seit , als Dresden sich nach Norden und Westen ausdehnte.

Dresden ist nicht nur durch die Eingemeindungen in den er Jahren eine weitläufige Stadt mit unterschiedlichen Strukturen in den einzelnen Stadtteilen.

Viele Stadtteile besitzen einen erhaltenen Dorfkern ; einige sind vollständig dörflich erhalten. Andere prägende Strukturen sind die der Vorstädte und der Einzelbebauung durch Stadtvillen sowie die Plattenbauviertel.

Es gibt Stadtteile, die teilweise in enger Nachbarschaft verschiedene Strukturmerkmale aufweisen. Zur ursprünglichen Stadt gehörten Stadtteile, die in der gegenwärtigen Struktur fast alle zu den Ortsämtern Altstadt und Neustadt gehören.

Weitere Dresdner Vorstädte wurden nach Stadttoren bzw. Die anderen, nach Königen benannten Vorstädte blieben ihrerseits als Begriff erhalten.

Später wuchs die Stadt vor allem im Jahrhundert, als weitere Dörfer dichter bebaut wurden. Pirnaische Vorstadt mit einstigem Kaiserpalast um Coschütz — eingemeindet.

Seit gibt es die Gliederung in zehn Ortsamtsbereiche für das Stadtgebiet vor und neun Ortschaften nach eingemeindete Flächen. Ortsamtsbereiche sind Stadtteile beziehungsweise Ortsteile des Stadtgebietes mit Flächenstand vom Vorsitzender des Ortsbeirats ist die Oberbürgermeisterin oder eine von ihr beauftragte Person.

Die ehrenamtlich tätigen Mitglieder der Ortsbeiräte werden vom Stadtrat nach einem Parteien- und Listen proporz gewählt, der sich an den Wahlergebnissen bei der Stadtratswahl in den jeweiligen Ortsamtsbereichen orientiert.

Die Ortsbeiräte als Person müssen ihren Hauptwohnsitz im jeweiligen Ortsamtsbereich haben. Bei den neun Ortschaften, die zum Teil ihrerseits aus mehreren Ortsteilen bestehen, handelt es sich — mit Ausnahme der Ortschaften Oberwartha und Schönborn — um erst Ende der er Jahre eingegliederte und bis dahin selbständige Gemeinden.

Für die Ortschaften wurden insgesamt fünf Verwaltungsstellen eingerichtet, lediglich die Ortschaft Altfranken wird vom Ortsamt Cotta mitverwaltet.

Jeder Ortschaftsrat wählt für seine Ortschaft einen Ortsvorsteher. Im Gegensatz zu den Ortsbeiräten haben die Ortschaftsräte eigene Entscheidungskompetenzen und dafür eigene Budgets innerhalb des Stadthaushaltes, über das sie selbst verfügen.

Soweit sich ihre Entscheidungsbefugnisse nicht aus der Sächsischen Gemeindeordnung ergeben, regeln die jeweiligen Eingemeindungsverträge [45] im Detail ihre Kompetenzen.

Viele Stadtteilnamen sind wie der Stadtname Dresden sorbischer Herkunft. Beide Endungen haben adjektivische Funktion; erstere sind Ableitungen von Appellativen , letztere von Personennamen und sind damit Patronyme.

Die im Gefolge der Ostsiedlung eingedeutschten Endungen gehen somit häufig auf ursprüngliche mittelalterliche Besitzverhältnisse zurück.

Sehr wenige Ortsbezeichnungen wie Langebrück haben ihren Ursprung tatsächlich in der deutschen Sprache. Die insgesamt 70 Stadträte Dresdens werden nach dem in Sachsen auf kommunaler Ebene üblichen Personen-Mehrstimmenwahlsystem mit drei Stimmen — wobei Kumulieren und Panaschieren möglich ist — für eine Amtszeit von fünf Jahren gewählt.

Die Stadt selbst wird dabei vor jeder Kommunalwahl in Wahlkreise aufgeteilt, die sich an einer annähernden Gleichzahl der Stimmberechtigten orientieren, womit sich allerdings ihre Grenzen von Wahl zu Wahl verschieben.

Als Organ bestimmt er direkt über solche Angelegenheiten, die nicht im Kompetenzbereich des Oberbürgermeisters liegen. Der Oberbürgermeister wiederum ist allein für die Weisungsaufgaben nach Bundes- und Landesrecht zuständig.

Er leitet die Stadtverwaltung, verantwortet laufende Tagesgeschäfte und repräsentiert die Stadt. Ihm zur Seite gestellt sind sieben Beigeordnete , die für einzelne Geschäftskreise zuständig sind und diese eigenverantwortlich leiten.

Dies kam Ende bis Mitte voll zum Tragen, da die Oberbürgermeisterin Helma Orosz aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig in den Ruhestand gegangen war.

Für Senioren, Ausländer und Behinderte sowie für geheimzuhaltende Angelegenheiten hat der Stadtrat Beiräte berufen, letzterer hat jedoch seit bis heute kein einziges Mal getagt.

An der Spitze der Stadt gab es seit dem Jahrhundert einen Rat mit einem Bürgermeister. Dieser wurde vom Rat gewählt und wechselte jährlich. Er war ehrenamtlich tätig.

Besonderen Einfluss auf das Umland konnte die Stadt über das Brückenamt der Kreuzkirchgemeinde ausbauen, das in Konkurrenz zum Kloster Altzella Güter und Dörfer insbesondere auf dem späteren Stadtgebiet erwarb.

Sie blieb weiterhin Sitz der Amtshauptmannschaft Dresden bzw. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs setzte die sowjetische Stadtkommandantur zunächst eine Verwaltung ein.

Im September wurde als Stadtvertretung eine Stadtverordnetenversammlung gewählt. Bei späteren Wahlen bis traten alle Parteien und Organisationen auf einer gemeinsamen Liste der Nationalen Front auf.

Nach dem Beitritt der DDR zur Bundesrepublik Deutschland wurde das zunächst weiterhin als Stadtverordnetenversammlung, seit als Stadtrat bezeichnete Gremium wieder frei gewählt.

Vorsitzender dieses Gremiums war von bis ein besonderer Präsident beziehungsweise eine Präsidentin: Die Wahl des Oberbürgermeisters war Sache der Stadtverordnetenversammlung.

Nach Einführung der Süddeutschen Ratsverfassung in Sachsen ist seit der nunmehr direkt vom Volk gewählte Oberbürgermeister zugleich Vorsitzender des Stadtrates.

Bei der letzten Kommunalwahl am Mai wurde folgender Stadtrat gewählt: Im Stadtrat haben sich folgende Fraktionen gebildet: Drei Ratsmitglieder sind fraktionslos: Sie verfügen über 37 von 70 Sitzen.

Die Wiederbebauung des Neumarktes — in welcher Verdichtung und ob modern oder historisiert — steht exemplarisch für das internationale Interesse an der Dresdner Architektur.

Diese fiel negativ aus; Dresden wurde auf die Rote Liste des gefährdeten Welterbes gesetzt. Als sich daraufhin im Stadtrat Mehrheiten weder für den Baustart noch für einen neuen Bürgerentscheid fanden, forcierte das Regierungspräsidium aus rechtlichen Gründen Bürgerentscheid den Beginn des Brückenbaus durch Ersatzvornahmen und erhielt dabei Rückhalt durch den CDU -Teil der sächsischen Landesregierung unter Georg Milbradt.

Sie scheiterte aber vor Verwaltungs- und Verfassungsgerichten und musste im November den Baubeginn hinnehmen.

Gleichzeitig wurde der Kompromiss einer Querung als Elbtunnel , für den ein rechtsunwirksames Bürgerbegehren mehr als Im August erfolgte dann die Eröffnung der neuen Elbbrücke.

Da die WOBA mit damals ca. Ein wesentlicher Grund für die Verkaufsentscheidung waren die zur Haushaltskonsolidierung erteilten Auflagen: Um weitere Kürzungen in den kommunal wichtigen Bereichen z.

Juni nahm der Stadtrat mit 37 zu 12 Stimmen bei 9 Enthaltungen ein Verschuldungsverbot in die Hauptsatzung auf.

Eine Vorfinanzierung von Investitionen durch Kredite ist allerdings weiterhin ausnahmsweise zulässig, sofern eine rechtsverbindliche Fördermittelzusage vorliegt und der Fördermittelgeber die Zinsen ebenfalls übernimmt.

Dezember betrug laut Statistischem Landesamt die Schuldenlast der durch den Verkauf des kommunalen Wohnungbestands kurze Zeit schuldenfreien Landeshauptstadt erneut Millionen Euro, [58] was hauptsächlich daran liegt, dass seit alle von den Kommunen des Freistaates Sachsen gegebenen Bürgschaften rechnerisch als kommunale Schulden zählen.

Entsprechend der Vorjahre wurden keine Kredite für Investitionen sowie keine Kassenkredite zur Liquiditätssicherung aufgenommen. Der Zinsaufwand beträgt 1,2 Mio.

Ein weiteres kommunalpolitisch vieldiskutiertes Thema ist die Errichtung eines Neubaus für Staatsoperette und Theater Junge Generation , erfolgte die Grundsteinlegung, die Eröffnung im Dezember am Standort des ehemaligen Kraftwerk Mitte.

Städtepartnerschaften bestehen mit folgenden Städten: Eine begonnene Städtefreundschaft mit San Antonio in Texas ist eingeschlafen; sie wurde im Juli noch auf der Website der Stadt erwähnt, im Juli nicht mehr.

Die Reformation setzte sich in Dresden durch. Ab etwa vertrat die Stadt ein strenges Luthertum. Im Jahre gab es in Dresden erstmals wieder katholische Gottesdienste.

Kurfürst Friedrich August I. Die katholischen Gemeinden wurden erst den evangelischen gleichgestellt und blieben nach Mitgliederzahl eine kleine Minderheit.

In Dresden leben heute etwa Juden. Bis zu seiner Vereinigung mit der Apostolischen Gemeinschaft im Jahr hatte der seinerzeit etwa Mitglieder umfassende Reformiert-Apostolische Gemeindebund seinen Sitz in der Elbmetropole.

Die Stadt beherbergt über 50 Museen, mehr als 35 Theater und Kleinkunstbühnen, herausragende Klangkörper und bekannte Bauwerke verschiedener Epochen.

Jährlich wird der Kunstpreis der Landeshauptstadt Dresden verliehen. Das Bauwerk der Oper wurde in seiner Geschichte zweimal zerstört.

Insgesamt war die Staatsoper in mehr als 50 Jahren ihrer etwa jährigen Geschichte gezwungen, an einem anderen Ort als der Semperoper zu spielen. In der Semperoper und ihren Vorgängerbauten wurden Opern u.

Am Theaterplatz befindet sich der Theaterkahn , eine Bühne auf einem Elbschiff. In Dresden sind mehrere berühmte Orchester und Chöre zu Hause.

Die Sächsische Staatskapelle Dresden gilt als das älteste durchgängig musizierende Orchester der Welt und zählt nach wie vor zu den besten Klangkörpern überhaupt.

Jahrhunderts begann die Dresdner Hofkapelle Opernaufführungen zu begleiten, ihr Kapellmeister Heinrich Schütz komponierte und führte mit ihr in Torgau die erste deutschsprachige Oper Daphne auf.

Jahrhunderts in Europa führend wurde. Seit September ist Christian Thielemann Chefdirigent. Die Dresdner Philharmonie , das Konzertorchester der Stadt, wurde gegründet [71] und ist ebenfalls international geachtet.

Derzeitiger Chefdirigent ist Michael Sanderling. Das Sinfonieorchester trägt sich über die Mitglieder nahezu selbst. Hier begann unter anderem Veronika Fischer ihre musikalische Karriere.

Anfang der er Jahre galten die Freunde der italienischen Oper unter vielen Journalisten als beste und innovativste Band der neuen Länder.

Der über Jahrhunderte anhaltende kulturelle Beitrag Dresdens wird mit etwa 50 Museen repräsentiert, darunter viele halbstaatliche und private Institutionen.

Die zentralen Einrichtungen der Kunstsammlungen sind das Residenzschloss und der Zwinger. Im Gegensatz zu den Alten Meistern hatten bei den Künstlern dieser Galerie sehr viele einen persönlichen Bezug zu Dresden, indem sie an der Kunstakademie studierten, lehrten oder hier lebten.

Es beherbergt die Sammlung der sächsischen Kurfürsten und Könige. Der Schatz in Form von Schmuck und repräsentativen Ausstellungsstücken ist eine Sammlung europäischer Goldschmiedekunst und des Feinhandwerks.

Besonders bekannt ist der mit menschlichen Köpfen beschnitzte Kirschkern. Er enthält mathematische und physikalische Instrumente aus der Zeit des Barock und der Aufklärung sowie Globen und astronomische Kartografien.

Er ist eines der frühesten Zeugnisse für die Verbindung von Kultur und Wissenschaft in Dresden und wurde aus der allgemeinen Kunstsammlung ausgegründet.

Die Grundlagen dieser Sammlung wurden dort schon Jahrhunderte vorher gelegt. Das Deutsche Hygiene-Museum dient seit seiner Gründung der gesundheitlichen , humanbiologischen und medizinischen Aufklärung der breiten Bevölkerung.

Bekanntestes Exponat ist die Gläserne Frau , die einen plastischen Einblick auf alle inneren Organe zulässt.

Die Sammlung umfasst Waffen und Kriegsgeräte aus mehreren Jahrhunderten. Einmal im Jahr schreibt Dresden den Dresdner Stadtschreiber aus.

Der ausgewählte Schriftsteller lebt jeweils für sechs Monate in der Stadt. Alle zwei Jahre wird der Dresdner Lyrikpreis ausgelobt.

Darüber hinaus widmen sich in Dresden ansässige Vereine der Förderung der zeitgenössischen Literatur, so die Literarische Arena, das Literaturbüro und das Literaturforum Dresden.

Sie entstand aus dem Zusammenschluss der Dresdner Universitätsbibliothek mit der Sächsischen Landesbibliothek, die als Hofbibliothek gegründet wurde.

In der Bibliothek befindet sich die Deutsche Fotothek. Die Stadt verfügt mit den Städtischen Bibliotheken über eine der am intensivsten genutzten Bibliotheken in Deutschland.

Jährlich verleiht sie mehr als fünf Millionen Medien. Neben der Zentralbibliothek bestehen 19 Stadtteilbibliotheken und eine Fahrbibliothek.

Die Kinolandschaft ist ausgesprochen vielfältig. In Dresden gibt es 18 Kinos mit rund Nach deren Eröffnung war Dresden mit über Trotz der Konkurrenz wurde beispielsweise die Schauburg wiederholt bei Umfragen eines Stadtmagazins zum beliebtesten Kino gewählt.

Erwähnenswert ist dessen ungewöhnliches Ambiente in einer ehemaligen Fabrik, das unter anderem durch eine ausgefallene Farbgebung besticht.

Im Bereich der Architektur hat sich der Dresdner Barock entwickelt, wobei die erhaltenen Bauwerke meist für sächsische Monarchen errichtet worden und teilweise dem Neobarock zuzuordnen sind.

Für den originalen bürgerlichen Barock gibt es einige erhaltene Beispiele. Auf der anderen Seite werden viele Gebäude irrtümlich dem Barock zugeordnet: So sind weite Bereiche der Stadt entweder im Stil der Renaissance oder des Klassizismus , vor allem aber im Neobaustil des Historismus nach der Barockzeit errichtet worden.

Der eigentlichen barocken Zielsetzung einer Einordnung in klare symmetrische Formen entgegengestellt achtete man bei der Stadtplanung auf Freiräume für die Elbe.

Ein Wahrzeichen der Stadt ist die Frauenkirche. Nach der Zerstörung Dresdens am Februar standen nur zwei Seitenmauern um ihren Trümmerberg.

Ihre Stätte wird seither als Mahnmal des Krieges wahrgenommen, insbesondere beim alljährlichen Gedenken an den Kulturelle Wahrzeichen der Stadt sind die Semperoper und der Zwinger.

Die Semperoper wurde von bis nach Originalplänen des zweiten Opernbaus bis von Gottfried Semper wieder errichtet. Sie ist ein Bauwerk des Historismus und trägt vor allem Elemente des Klassizismus.

Mit Ausnahme der von bis errichteten Sempergalerie wurde der Zwinger von bis im barocken Baustil als Ort für königlichen Feste sowie Kunstausstellungen auf einer ehemaligen Bastion der Stadtfestung errichtet.

Auf der Südseite blieben dabei die Reste der Stadtmauer erhalten. Hier steht das Kronentor , das der königlichen Krone nachempfunden ist.

Als eines der ersten Gebäude wurde es nach dem Zweiten Weltkrieg wiederaufgebaut und restauriert. Zusammen mit dem Italienischen Dörfchen , der Altstädtischen Hauptwache und der Hofkirche bilden der Zwinger und die Semperoper die architektonische Einheit des Theaterplatzes.

Die Brühlsche Terrasse erstreckt sich in der Innenstadt entlang des Elbufers. Sie ist eine Zusammenstellung aus mehreren Bauwerken und befindet sich auf der alten Stadtbefestigung etwa zehn Meter über der Elbe.

Die Kasematten , die ehemaligen unzugänglichen Wehranlagen der Stadt, unter der Terrasse sind in Form eines Museums begehbar.

Gebäude, die zur Brühlschen Terrasse gezählt werden, sind zum Beispiel das Albertinum , die Kunstakademie und die Sekundogenitur.

Am östlichen Ende befinden sich die Jungfernbastei und der Brühlsche Garten. Es ist im Verlauf seiner Geschichte häufig erweitert und verändert worden.

Es weist daher sehr viele Baustile in verschiedenen Flügeln und Teilen des Gesamtbauwerks auf. Die ältesten Strukturen lassen sich auf Stichen des Der Georgenbau ist dabei einer der wenigen erhaltenen Renaissancebauten in Dresden.

Der Wiederaufbau des Schlosses begann und ist im Jahre weit fortgeschritten und es wird umfangreich durch die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden genutzt.

Als erstes eigenständiges Element der Schlossanlagen konnte der Stallhof fertiggestellt werden. Dort befindet sich das Sommerpalais.

Dieses besteht aus drei Palais im barocken und chinamodischen Baustil und wurde als Sommerresidenz genutzt. Am Palais an der Elbseite liegt die berühmte Treppe zur Elbe, über die es möglich war, aus der Innenstadt per Gondel an diesem Schloss zu landen.

In die europäische Geschichte ging es über die Pillnitzer Deklaration ein. Als sich drei Jahre nach Eintragung auf die Rote Liste des gefährdeten Welterbes noch kein Einlenken in Dresden abzeichnete, wurde der Welterbetitel am Zu Beginn des Jahrhunderts entstanden im Dresdner Raum bedeutende Bauwerke der Reformbaukunst.

Für die daraus besonders hervorzuhebende gegründete erste deutsche Gartenstadt Dresden-Hellerau laufen seit ca. Das berühmteste Wahrzeichen der Stadt ist die evangelische Frauenkirche.

Sie ist international bekannt als Mahnmal gegen Krieg und als Zeugnis von Versöhnung. Die Frauenkirche wurde nach ihrer Zerstörung am Februar infolge der Luftangriffe auf Dresden und langjährigem Wiederaufbau, der sich wesentlich über Spendengelder aus der ganzen Welt finanzierte, am Mit ihrer hohen und breiten Kuppel beherrscht sie das Stadtbild, auf das man von der begehbaren Laterne an der Spitze einen Rundblick werfen kann.

Die Kirche wurde von bis erbaut und ersetzte einen gotischen Vorläufer. Die Bauzeit von 17 Jahren war für damalige Zeiten sicher sehr schnell, wenn man bedenkt, dass der Wiederaufbau mit wesentlich besseren Kränen und Baugeräten etwa zehn Jahre dauerte.

Die Kirche in ihrer alten Form wie in ihrem Neubau ist etwas mehr als 91 Meter hoch. Durch den Wiederaufbau der Frauenkirche ist die Katholische Hofkirche wieder das zweithöchste Kirchengebäude der Stadt.

Februar zerstört, wurde sie dennoch ab Juni weiter zur Feier von Gottesdiensten benutzt. Heute geben einerseits der Cholerabrunnen , andererseits durch die Bemühungen bürgerschaftlichen Engagements, Elemente der Busmannkapelle der früheren Sophienkirche Auskunft über den vormaligen Standort.

Mit ihr verbunden ist der Sophienschatz im Stadtmuseum Dresden. In der Bombennacht vom Februar brannte das Gotteshaus völlig aus.

In einer Baracke in unmittelbarer Nähe der Ruine fanden ab Aktivitäten der evangelischen Studentengemeinde statt, die die Räumlichkeiten ab mit der Zionsgemeinde teilte.

Deren feierliche Weihe fand am Die kirchenfeindliche Haltung der sozialistischen Zeit hat dazu geführt, dass mehrere Ruinen Dresdner Kirchen in den fünfziger Jahren endgültig beräumt wurden, davon wären einige wiederaufbaufähig gewesen: Franziskus-Xaverius in der Inneren Neustadt.

Andere Kirchenruinen konnten vor einem Abriss bewahrt und zum Teil wieder aufgebaut werden. Von der im Neorenaissancestil errichteten Trinitatiskirche in Johannstadt wurden der Turm und Mauerreste erhalten und einzelne Räume in den er Jahren, nach Enttrümmerung und Sicherung der Ruine, wieder ausgebaut.

Heute dient sie der evangelisch-lutherischen Johanneskirchgemeinde Dresden-Johannstadt- Striesen wieder als Kirchenraum, dem Förderverein als Veranstaltungsort, unter anderem für Konzerte, der Offenen Sozialen Jugendarbeit der Gemeinde als Anlaufpunkt für Kinder und Jugendliche aus dem Stadtteil und fungiert als Ausgabestelle der Dresdner Tafel.

In der Inneren Neustadt befindet sich die Dreikönigskirche mit ihrem Totentanzrelief. Von bis war sie Sitz des sächsischen Landtags.

Die Alte Synagoge wurde während der Reichspogromnacht am 9. Der Architekt des von bis erbauten Sakralgebäudes war Gottfried Semper.

Aus dem alten Gebäude konnte nur einer der beiden Davidsterne gerettet werden. Fast exakt am selben Ort entstand der Bau der Neuen Synagoge , die am 9.

November eingeweiht wurde. In Dresden befinden sich viele Baudenkmäler des Die neudeutsche Romantik ist ebenso vertreten wie neoklassizistische Bauten und Gebäude der Gründerzeit , des Jugendstils und der Moderne wie Postmoderne.

Teilweise bauen diese neuen Bauwerke auf Vorgängern auf beziehungsweise dienen der Erneuerung dieser Bauwerke. In der Gegenwart werden in Dresden wieder Projekte von international bedeutsamen Architekten durchgeführt.

Das Gebäude des Sächsischen Landtags besteht aus mehreren Flügeln. Der alte südliche, bis errichtete Teil gehört dem Bauhaus -Stil an und beherbergt jetzt die Büros der Abgeordneten.

Ursprünglich wurde das Gebäude als Landesfinanzamt errichtet und nach bis durch die SED-Bezirksleitung genutzt.

Der mehrflügelige Bau nimmt die Symmetrie des barocken Parks auf, ist also bewusst als modernes Bauwerk in die bestehende Stadtlandschaft integriert worden.

Er trägt vor allem Stilelemente des späten Historismus und bedient sich als solches bei verschiedenen europäischen Baustilen. Direkt gegenüber dem Landtag befindet sich das Kongresszentrum der Stadt.

In der nördlichen Albertstadt, dem ehemaligen Garnisonskomplex , befindet sich das Militärhistorische Museum der Bundeswehr.

Dessen Bauwerk das Arsenal , das das Albertinum in der Altstadt als Zeughaus ersetzte, wurde nach Plänen von Daniel Libeskind erneuert, umgebaut und wiedereröffnet.

November wurde der nach Plänen von Norman Foster umgebaute und modernisierte Dresdner Hauptbahnhof wiedereröffnet. Das Hauptaugenmerk beim Hauptbahnhof lag auf der Erneuerung des Daches, das mit einem lichtdurchlässigen Teflon - Glasfaser -Gewebe belegt wurde.

Dabei heben sich die filigrane Stahlkonstruktion der Bahnhofshalle und der schlicht fallende Stoff gegenseitig hervor. Ebenfalls nach Bestrebungen von Foster wurde die lange Zeit mit einem festen Dachbelag überbaute Glaskuppel der Empfangshalle wieder lichtdurchlässig gestaltet.

Das Gebäude ist dadurch insgesamt heller und transparenter geworden. Direkt am Hauptbahnhof befindet sich das neuerrichtete Glaskugelhaus.

Der Gedanke eines Hauses in Kugelform wurde erstmals in Dresden verwirklicht. Das für Ausstellungszwecke errichtete Kugelhaus befand sich bis auf dem Messe- und Ausstellungsgelände , dem heutigen Gelände der Gläsernen Manufaktur.

Das neue Kugelhaus, das eine reine Glasfassade hat, soll das Motiv der Kugel wieder aufnehmen. Zu den der Überbetonung des Glases entgegengestellten Bauwerken gehört die Synagoge , ein auch wegen der markanten Lage am alten Standort der in der Reichspogromnacht zerstörten Synagoge von Gottfried Semper direkt an der Elbe in seiner Gestaltung umstrittenes Gebäude.

Sie besteht aus zwei Flügeln, dem Gebets- und Gemeinderaum. Auffällig an dem Gebäude sind die verdrehten senkrechten Kanten.

Das Gebäude wurde zum Europäischen Gebäude des Jahres ernannt. Die einzige echte Fassade des Bauwerks besitzen die beiden aufragenden Riegel, die wenig Fensterfläche aufweisen.

Die Innenarchitektur wirkt ruhig und gleicht der einer Klosterbibliothek mit sehr vielen Nischen, Galerien und Säulen. Am Rande der Innenstadt befindet sich das St.

Benno-Gymnasium , einer der ersten Schulneubauten nach Das von Behnisch Architekten entworfene Gebäude fällt durch seine aufgelockerte und farbige Gestaltung auf.

Ein repräsentativer Bau der er ist das Gebäude der sächsischen Landesärztekammer auf der Schützenhöhe. Dresden, beiderseits der Elbe gelegen, weist mehrere Elbbrücken auf.

Die berühmteste ist das fertiggestellte Blaue Wunder eigentlich Loschwitzer Brücke. Die Stahlfachwerkbrücke gehört zu den technischen Sehenswürdigkeiten und liegt etwas stromaufwärts der Innenstadt zwischen Loschwitz und Blasewitz.

Die eigentliche Brückensanierung erfolgte — Die Carolabrücke folgt etwa Meter weiter. Sie war ursprünglich eine auf steinernen Pfeilern ruhende Bogenbrücke mit Bögen aus Stahlfachwerk, wurde aber nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg durch eine Spannbetonbrücke ersetzt.

Weitere Meter flussabwärts folgt die Augustusbrücke. An der Stelle dieser als Friedrich-August-Brücke eröffneten Brücke befand sich die mittelalterliche, steinerne Dresdner Elbbrücke , die — unter August dem Starken aufwendig umgebaut und dann nach ihm benannt wurde.

Sie liegt direkt im alten Stadtkern. Die stromabwärts letzte Brücke im Stadtzentrum ist die Marienbrücke , die eigentlich aus zwei Brücken besteht: Verlängert man die Brückenachsen gedanklich, treffen sie sich am Albertplatz , der bewusst als Fokus der Verkehrsachsen angelegt wurde.

Aufgrund der zahlreichen Brückenpfeiler im Elbebogen gehört diese Strecke für die Binnenschifffahrt zu den schwierigen Passagen des weitestgehend begradigten Flusses.

Weiter flussabwärts liegt die zwischen den Kriegen gebaute Flügelwegbrücke , die die Stadtteile Kaditz und Cotta verbindet. Der Brückenüberbau wurde komplett ausgetauscht und trägt nun sechs Fahrstreifen der Westumfahrung Dresdens.

Sie überwindet auf Metern Länge 84 Höhenmeter. Beide Einrichtungen zählen weltweit zu den ersten ihrer Art; die Standseilbahn wurde , die Schwebebahn , als erste Bergschwebebahn der Welt, eröffnet.

Die Berghänge machen eine Fahrt mit diesen zu den Dresdner Verkehrsbetrieben gehörenden Fortbewegungsmitteln sehr reizvoll. Nach entstanden unter dem Stadtbaurat Hans Erlwein zahlreiche Industriebauten , die bewusst so gestaltet waren, dass sie das Stadtbild in der Innenstadt so wenig wie möglich stören.

Markantestes Beispiel dafür ist der unter Denkmalschutz stehende Erlweinspeicher , der wenige Meter hinter der Semperoper liegt.

Er gehört zu den ersten in Stahlbetonbauweise errichteten Gebäuden. Damit das zehngeschossige Gebäude nicht zu grob wirkt, hat Erlwein das Dach und die Fassade in kleinen Strukturen gebrochen.

Im Frühjahr wurde der Umbau des Speichers in ein Hotel abgeschlossen. Weitere bedeutende Gebäude von Erlwein sind der Gasometer in Reick und der neue Schlachthof im Ostragehege , in dem sich seit die Messe Dresden befindet.

In Sichtweite des Erlweinspeichers wurde von bis die Tabakwarenfabrik Yenidze im Stil einer Moschee erbaut, die ebenfalls unter Denkmalschutz steht.

Sie wird immer wieder für einen Sakralbau gehalten. Seit seiner Restaurierung dient das Gebäude als Bürokomplex. Sie wurde ähnlich wie die Berliner Stadtbahn auf Viadukten durch die enge Innenstadt gebaut.

Bis zur Fertigstellung des durchgängigen Bahnsystems gab es Stichbahnhöfe: Einmalig in seinem Aufbau ist der Hauptbahnhof: Auf beiden Seiten gibt es aber durchgängige Hochbahnsteige Richtung Prag, mit jeweils zusätzlicher Bahnhofshalle.

Das Empfangsgebäude befindet sich auf der Stirnseite des Kopfbahnhofteils zwischen den Durchgangsgleisen.

Der Fernsehturm befindet sich am Rand des östlichen Hochlands und ist Meter hoch. Er überragt die Stadt aufgrund der Berglage um etwa Meter und wurde eröffnet.

Bis befand sich eine gastronomische Einrichtung auf knapp Metern Höhe, also etwa Meter über der Stadt. Ebenfalls am Elbhang, wenngleich am südlichen in der nordwestlich gelegenen Ortschaft Cossebaude , liegt das Pumpspeicherwerk Niederwartha.

Es wurde erbaut und hat eine Leistung von Megawatt. Aus dem oberen Becken strömt das Wasser Meter in das untere, das an der Elbe liegt.

Er scheint als König von Polen in Richtung Warschau zu reiten. Die Figuren sind heute mit Blattgold beschichtet. Aus Dankbarkeit, dass die Stadt von der Cholera verschont blieb, wurde der Cholerabrunnen auf dem Postplatz errichtet.

Er ist eines der wenigen Bauwerke der Neogotik in Dresden. Am Albertplatz befindet sich ein Meter tiefer artesischer Brunnen , der ursprünglich der Trinkwasserversorgung in der damals stark wachsenden Antonstadt dienen sollte, dies aber nie erreichen konnte.

Ein historischer und ebenfalls sehr berühmter Springbrunnen ist das Nymphenbad im Zwinger. Zur Erinnerung an Opfer des Nationalsozialismus wurden seit über Stolpersteine verlegt.

Es steht, nach in Bronze neu gegossen, in einer Grünanlage vor dem Neuen Rathaus. In Dresden befinden sich etwa Brunnen , Wasserspiele und Fontänen.

Dresden hat sowohl auf eigenem Stadtgebiet als auch im Umland zahlreiche Ausflugsziele. Dorthin bieten sich vor allem Fahrten mit den neun historischen Raddampfern der Sächsischen Dampfschiffahrtsgesellschaft an — jeder für sich ein Technik-Denkmal.

Im Nordosten der Stadt liegt die Dresdner Heide. Etwa einen Kilometer flussaufwärts der Altstadt befinden sich die drei Dresdner Elbschlösser mit ihren Parkanlagen: An diesen Hängen, die teilweise an die Dresdner Heide grenzen, befinden sich 24 Hektar Weinanbauflächen.

Auf der Neustädter Elbseite liegen an der Albertbrücke der Stauden- und der Rosengarten , beide in den er Jahren angelegt. Der Dresdner SC spielt mittlerweile nur noch in der Bezirksliga 7.

Insgesamt achtmal gelang der Mannschaft der Gewinn der Meisterschaft. Dann musste er wegen Lizenzentzugs in die Regionalliga absteigen.

Später wurde bei der Reform der Regionalligen der qualifizierende Platz verpasst, wodurch der Verein gezwungen war, in der Oberliga zu spielen.

Nachdem Dynamo Dresden zwischenzeitlich in der Regionalliga und der 3. Die durchschnittliche Kinderzahl in Sachsen lag im Jahr bei 1,57 je Frau und hat damit deutschlandweit die erste Stelle unter den Bundesländern inne.

April veröffentlichte der Freistaat die 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung mit zwei Varianten. Variante V2 basiert auf Annahmen aus der Im Freistaat Sachsen werden vorwiegend ostmitteldeutsche Dialekte gesprochen.

Kennzeichen all dieser Dialekte ist die Lenisierung der stimmlosen Konsonanten. Die Sächsische Kanzleisprache , eine spätmittelalterliche Ausgleichsprache der überwiegend ostmitteldeutschen Dialekte im wettinischen Herrschaftsgebiet, bildete für Martin Luther die Grundlage des Neuhochdeutschen.

Weiter leben in den Mittelgebirgen Südsachsens insgesamt etwa Beides sind eigenständige Dialekte mit Verwandtschaft zum Ostfränkischen und Nordbairischen.

Beim Südvogtländischen im südlichsten Gebietszipfel des Vogtlandes handelt es sich in der Tat um ein mittlerweile isoliertes altbairisches Sprachgebiet.

Dies erklärt sich daraus, dass es bis der nördlichste Teil eines geschlossenen Sprachgebietes von Altbayern über das Sudetenland Ascher Zipfel bis eben hierher war.

In der Lausitz werden auch mehrere Dialekte des Obersorbischen sowie Übergangsdialekte zwischen dem Ober- und Niedersorbischen gesprochen.

Die sorbische Sprache zählt zur westslawischen Sprachgruppe; im Freistaat Sachsen sprechen schätzungsweise Das Obersorbische ist auch zweite Amtssprache , stellt jedoch auch im Sorbischen Siedlungsgebiet nur eine Minderheit, eine Ausnahme ist das Obersorbische Kernsiedlungsgebiet , welches das einzige Gebiet Deutschlands ist, wo in mehreren Gemeinden vorrangig eine nicht-deutsche Sprache gesprochen wird.

In der südlichen Oberlausitz wird verbreitet Oberlausitzer Mundart gesprochen. Dieses Sächsisch wird in einem unscharf abgegrenzten Raum gesprochen, der auch Teile Sachsen-Anhalts, Thüringens und Brandenburgs umfasst.

Der überwiegende Teil der sächsischen Bevölkerung ist konfessionslos. Auch die römisch-katholische Kirche ist an vielen Orten vertreten und bildet in einigen überwiegend sorbischen Gemeinden bei Bautzen die zahlenstärkste Konfession.

Die altkatholische Kirche ist nur in einigen wenigen Orten vertreten. Mai wie folgt:. Grundlage des sächsischen politischen Systems ist die Verfassung des Freistaates Sachsen vom Dieser Freistaat, der sich am Mai seine Landesverfassung gab, ist eine parlamentarische Republik und der erste demokratische sächsische Staat mit eigener Verfassungsgerichtsbarkeit und drei geteilten Staatsgewalten.

Der Freistaat Sachsen ist als deutsches Land originäres Staatsrechtssubjekt. November wurde der Freistaat Sachsen erstmals bei einer Sitzung des Bundesrates vertreten und kann seitdem wieder über diese Vertretung der Gliedstaaten an der Bundesgesetzgebung und -verwaltung mitwirken.

Die Sächsische Staatsregierung wird von einem Ministerpräsidenten geführt, der vom Landtag gewählt wird.

Zusammensetzung der amtierenden Staatsregierung siehe auch Kabinett Kretschmer: Die Hauptgebäude der Staatsregierung befinden sich in Dresden — räumlich getrennt von der Legislative — im Regierungsviertel in der Inneren Neustadt.

Er besteht in der sechsten Wahlperiode — aus Abgeordneten regulär Diese teilen sich wie folgt auf: Dazu kommen fünf ehemalige und nun fraktionslose AfD-Abgeordnete.

Es existieren zwei Vizepräsidenten: Der Verfassungsgerichtshof des Freistaates Sachsen befindet sich in Leipzig. Dieser ist neben der Landesregierung und dem Landtag ein oberstes und im Sinne der Gewaltenteilung unabhängiges Staatsorgan.

Weiterhin gibt es in Sachsen Gerichte der Fachgerichtsbarkeit. Der Sitz des Sächsischen Oberverwaltungsgerichtes ist Bautzen.

In Chemnitz befinden sich das sächsische Landessozial- und Landesarbeitsgericht. Das Sächsische Finanzgericht befindet sich in Leipzig.

Die Generalstaatsanwaltschaft hat ihren Sitz in Dresden. Dieser nachgeordnete Staatsanwaltschaften gibt es an den Standorten der Landgerichte.

Der Freistaat Sachsen führt zehn Justizvollzugsanstalten. Das Landesjustizprüfungsamt beim Sächsischen Staatsministerium der Justiz ist das sächsische Prüfungsamt für die juristischen Staatsexamen.

In Sachsen befinden sich Einrichtungen der bundesstaatlichen Justiz , die dem Bundesministerium der Justiz nachgeordnet sind.

In Leipzig befinden sich das Bundesverwaltungsgericht und der 5. Strafsenat des Bundesgerichtshofes mit einem Teil der Behörde des Generalbundesanwalts.

Viele Entscheidungen der europäischen Institutionen haben unmittelbaren Einfluss auf die Menschen und Organisationen in den Regionen Europas, so auch in Sachsen.

Durch die Sächsische Staatskanzlei wird die Europapolitik Sachsens in der Staatsregierung koordiniert. Auf Bundesebene wirkt die Staatsregierung über den Bundesrat , die Vertretung des Freistaates Sachsen beim Bund und die Europaministerkonferenz auch an der europäischen Gesetzgebung mit.

Fünf Abgeordnete vertreten derzeit die sächsischen Bürger im Europäischen Parlament: Zur Zusammenarbeit mit den unmittelbaren europäischen Nachbarn unterhält der Freistaat seit zwei weitere Auslandsvertretungen in Tschechien und Polen — das Verbindungsbüro in Prag [36] im Barockgebäude des Wendischen Seminars und das Verbindungsbüro in Breslau.

Im April haben Landtag und Staatsregierung eine Subsidiaritätsvereinbarung geschlossen, die die Informationspflichten der Regierung gegenüber dem Parlament und die Mitwirkungsrechte des Landtages an europapolitischen Positionen des Landes regelt.

In Sachsen geschahen die mit Abstand meisten rassistisch motivierten Körperverletzungen gegen Flüchtlinge. Auch der organisierte Rechtspopulismus und Rechtsextremismus sind in Sachsen überdurchschnittlich präsent.

Völkische , rassistische Organisationen wie Pegida entwickelten sich in Sachsen und sind dort so stark wie in keinem anderen Bundesland.

Die acht Mitglieder der rechtsterroristischen Gruppe Freital , die mehrere Sprengstoffanschläge auf Flüchtlingsunterkünfte und politische Gegner in Freital und Dresden verübt hatten und wegen Bildung einer terroristischen Vereinigung und versuchten Mordes beziehungsweise Beihilfe dazu vom Oberlandesgericht Dresden zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt wurden, waren in Sachsen tätig.

Bei der Bundestagswahl wurde die AfD in Sachsen nach Zweitstimmen, wenngleich nicht nach Erststimmen, stärkste Kraft und gewann drei der sechzehn sächsischen Bundestagswahlkreise direkt.

Der Politikwissenschaftler Hans Vorländer legte im Februar basierend auf seinen Untersuchungen dar: Sie enthält insgesamt zehn Landkreise und drei kreisfreie Städte.

Juli bestehenden Landkreise wurde in den Kreisreformen von und gebildet. Im Rahmen der Verwaltungsreform der Landesbehörden entstanden zum 1. August durch eine erneute Kreisreform zehn neue Landkreise.

Die Zahl der kreisfreien Städte verringerte sich dabei von sieben auf drei. In den kreisangehörigen Gemeinden des Landes leben 2. Sachsen besteht aus insgesamt politisch selbständigen Städten und Gemeinden Stand: Die kreisangehörigen Gemeinden haben sich teilweise zur Erledigung ihrer Verwaltungsgeschäfte zu Verwaltungsgemeinschaften zusammengeschlossen.

Nach der Wiedervereinigung verloren zunächst sehr viele Städte rasch an Einwohnern. Seit der Wiedervereinigung im Jahre ist die Einwohnerzahl im Freistaat Sachsen durch Abwanderung und Sterbeüberschuss aufgrund geringer Geburtenraten um Seit der Jahrtausendwende begann sich diese Entwicklung jedoch auszudifferenzieren, was sich in den Jahren danach noch verstärkte.

So konnten Leipzig und Dresden sowie deren jeweils unmittelbar angrenzenden Nachbarstädte Markkleeberg beziehungsweise Radebeul seit etwa wieder kontinuierlich durch leichte Geburtenüberschüsse und positiven Wanderungssaldo wachsen und damit dem Trend der Schrumpfung entgegenwirken.

Dabei gehört die sächsische Landeshauptstadt in den letzten Jahren sogar zu den Städten mit dem durchschnittlich höchsten Bevölkerungswachstum der Bundesrepublik.

In Chemnitz verringerte sich die Schrumpfung weitgehend und eine stärkere Stabilisierung setzt ein. Alle anderen Städte des Freistaates, insbesondere die in ländlichen Gebieten, sind von einem mehr oder weniger starken Grad an Abwanderung räumliche Bevölkerungsentwicklung sowie Geburtendefizit und der damit resultierenden Überalterung natürliche Bevölkerungsentwicklung betroffen.

Dabei existieren auch regionale Unterschiede, so sind beispielsweise Gebiete in Ost- und Südsachsen stärker vom Bevölkerungsrückgang betroffen als Gebiete in Mittel- und Westsachsen.

Januar , Eingemeindung von Mutzschen am 1. Januar 2 Eingemeindung von Hirschfelde mit Dittelsdorf und Schlegel am 1.

Januar 3 Eingemeindung von Döbernitz am 1. März 4 Eingemeindung von Ebersbach am 1. Landesweit werden von der Bevölkerung Sachsens die Bauwerke z.

Auf Volksfesten personifiziert wird diese mit dem Hofstaat August des Starken inkl. Die in den Dresdner Gemäldegalerien vorhandenen Bilder werden wegen der früh begonnenen Sammlung der Kurfürsten i.

Dies trifft insbesondere auf Gemälde mit typisch sächsischen Landschaftsmotiven zu, z. Musikalisch sind in Dresden die Aufführungen der Sächsischen Staatskapelle in der Semperoper und des Kreuzchores in der Kreuzkirche hervorzuheben.

Leipzig ist weithin als Musikstadt bekannt. Das Bachfest Leipzig ist ein Festival für klassische Musik. Die erste Verleihung fand statt.

In Sachsen waren im Jahr Bundesliga sowie der FSV Zwickau in der 3. Bundesliga Süd , sowie die Herren der L. Liga Ost der VC Dresden in der 2.

Weiterhin zählt in Sachsen auch Eishockey zu den verbreiteten Sportarten. Dabei nehmen in der 2. Seit dem Jahr organisiert der Sportverein Eibenstock für die sächsischen Verwaltungen einen Marathonlauf , der im Rahmen der Sächsischen Behördenmeisterschaft ausgetragen wird.

Nach der Deutschen Wiedervereinigung hat die sächsische Wirtschaft einen starken Strukturwandel erlebt. Viele der meist stark rückständigen Industriebetriebe wurden geschlossen.

Braunkohletagebaue und -kraftwerke wurden stillgelegt oder durch neue ersetzt. Zahlreiche ehemalige Tagebaurestlöcher befinden sich zurzeit in der Rekultivierung.

Heute steht Sachsen vor Thüringen auf einem Spitzenplatz der ostdeutschen Wirtschaft. Im Oktober waren etwa So liegt das verfügbare Einkommen der Altersgruppe von 20 bis 35 über dem Bundesdurchschnitt, jedoch wird das Gesamtergebnis von den niedrigen Einkommen der Gruppen ab 40 kompensiert.

Insgesamt ist der Strukturwandel noch nicht abgeschlossen. Das Ballungsgebiet Dresden ist gemessen am Bruttoinlandsprodukt der wirtschaftlich stärkste Raum Sachsens.

Dresden spielt dabei durch die Ansiedlung von Globalfoundries und Infineon sowie vieler Zulieferbetriebe eine wichtige Rolle in der Mikrotechnologie.

Leipzig, Zwickau und Chemnitz gehören zur Metropolregion Mitteldeutschland. Die wichtigsten Streckenabschnitte entstanden schon in den er Jahren.

Sie wurden nach auf einen modernen Stand gebracht. Zugleich erfolgte mit dem Ausbau von Bautzen bis zur Grenzstadt Görlitz ein Lückenschluss im europäischen Autobahnnetz.

Jahrhunderts das dichteste Eisenbahnnetz Europas. Zur Jahrhundertwende vom Noch heute sind in Sachsen sieben Schmalspurbahnen hauptsächlich für touristische Zwecke unterwegs.

Sachsen ist, trotz des dichten Eisenbahnnetzes, das Land mit den wenigsten Fernbahnhöfen der neuen Bundesländer sechs Bahnhöfe im Vergleich zu sieben in Thüringen, acht in Brandenburg, neun in Sachsen-Anhalt und 13 in Mecklenburg-Vorpommern.

Vier dieser Bahnhöfe liegen in oder bei Dresden und Leipzig. Touristisch gesehen lässt sich der Freistaat in sechs Regionen einteilen: Die Anzahl der Übernachtungen im Freistaat ist seit der Wiedervereinigung stetig steigend.

So hat sich die Übernachtungs- und Beherbergungsbetriebeanzahl im Zeitraum von bis fast verdreifacht. Während noch 6. Nicht zuletzt auf Grund vieler kultureller und historischer Sehenswürdigkeiten führte Sachsen Ende das Ranking der inländischen Kultururlaubsziele vor Bayern, Mecklenburg-Vorpommern und Nordrhein-Westfalen an.

Seit wurden mehrere touristische Radrouten in Sachsen konzipiert und auf bestehender oder neu gebauter Infrastruktur umgesetzt.

Der Endenergieverbrauch im Land ist seit der Wende stark gesunken und erreichte im Jahr einen vorläufigen Tiefpunkt mit ,7 Petajoule. Im Jahr betrug er noch ,1 Petajoule.

Seitdem ist der Verbrauch allerdings wieder etwas gestiegen, befindet sich seit jedoch auf einem recht konstanten Niveau bei ,1 Petajoule im Jahr Der Energiewirtschaft wird eine hohe wirtschaftliche Bedeutung zugeschrieben.

Dieser Bereich umfasst somit ca. In Sachsen gibt es 79 Krankenhäuser mit ca. Beschäftigt sind dafür rund 2. Der Freistaat Sachsen hat vier traditionsreiche und leistungsstarke Universitäten.

Für ein praxisnahes Studium eignen sich die fünf Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Sachsen:. Der Freistaat Sachsen besitzt eine lebendige Medienlandschaft aus Printmedien, landesweiten und lokalen Hörfunk- und Fernsehprogrammen.

In Sachsen erscheinen mehrere Tageszeitungen mit ihren regionalen Ausgaben. Hinzu kommen die Lausitzer Rundschau und die Serbske Nowiny , die einzige Tageszeitung in obersorbischer Sprache für den ostsächsischen Raum.

Als tägliche Boulevardzeitungen erscheinen die Bildzeitung und die Morgenpost mit ihren jeweiligen Regionalausgaben.

Dies ist die gesichtete Version , die am 9. November markiert wurde. Es gibt 1 ausstehende Änderung , die noch gesichtet werden muss.

Sie überwindet auf Metern Länge 84 Höhenmeter. Dresden in Kooperation mit dem Verein Eureha e. Dazu kommen fünf ehemalige und nun fraktionslose AfD-Abgeordnete. Durch Forschungsarbeit im Bereich der Nanotechnologie und Werkstoffe erhofft man sich, führender Wirtschaftsstandort der aufkommenden Nanoelektronik , die einen Quantensprung für die elektronische Datenverarbeitung darstellen wird, zu werden. Soweit sich ihre Entscheidungsbefugnisse nicht aus der Sächsischen Gemeindeordnung ergeben, regeln die jeweiligen Eingemeindungsverträge [45] im Detail ihre Kompetenzen. Auf den im Nordsächsischen Tiefland vorherrschenden sandigen Böden sowie in den höheren Lagen des Mittelgebirgsvorlandes herrschen Roggen-, Kartoffel- und Futterpflanzenanbau, in den oberen Gebirgslagen Rinderzucht vor. In dem sehr alternativ angehauchten Viertel findet sich eine hippe Mischung aus Punks und Juppis, Studenten und älteren gesetzten Herren. Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Die Volkshochschule Dresden bietet zweimal pro Jahr ein umfangreiches Kursprogramm an. Dresden bietet heute viele Sehenswürdigkeiten, vor allem Geschichts- und Kunstinteressierte kommen hier auf ihre Kosten. Zudem gibt es Schlosshotels auf den Elbschlössern Eckberg und Pillnitz. Der jährliche Umsatz durch Tourismus liegt bei etwa einer halben Milliarde Euro. August , abgerufen am

0 Comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *